Armin Laschet empfängt griechischen Außenminister

Düsseldorf - Wenige Stunden nach dem Corona-Krisengipfel mit Angela Merkel (66, CDU) hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU) den griechischen Außenminister Niko Dendias (61) in Düsseldorf zu einem Gespräch in der NRW-Staatskanzlei empfangen.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU, r.) empfing den griechischen Außenminister Niko Dendias (61) am Dienstag in Düsseldorf.
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU, r.) empfing den griechischen Außenminister Niko Dendias (61) am Dienstag in Düsseldorf.  © Alexander Franz

Themen des Gesprächs waren laut Staatskanzlei neben der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie auch die Beziehung zwischen Nordrhein-Westfalen und Griechenland sowie die Migrationspolitik und der Schutz der europäischen Außengrenzen.

Armin Laschet sagte zu der Flüchtlingsmisere: "Wir brauchen europäische Lösungswege für die weiterhin angespannte Lage in den griechischen Flüchtlingslagern. Nordrhein-Westfalen beteiligt sich an der Aufnahme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge von den griechischen Inseln."

Griechenland brauche aber auch die Solidarität aller EU-Länder bei der Verteilung der Flüchtlinge.

Kretschmann kündigt Einschränkungen für Ungeimpfte an
Winfried Kretschmann Kretschmann kündigt Einschränkungen für Ungeimpfte an

Auch das angespannte Verhältnis zwischen Griechenland und der Türkei wurde angesprochen.

Laschet, der den türkischen Ministerpräsidenten Recep Erdogan im September 2018 bei dessen Besuch in NRW am Flughafen Köln/Bonn empfangen hatte, sagte zu den diplomatischen Beziehungen: "Es ist ein gutes Signal, dass der NATO-Partner Türkei die Erdgaserkundungen in der Ägäis eingestellt hat."

Und weiter: "Damit ist der Weg für einen konstruktiven Dialog wieder frei. Jetzt gilt es, in Gesprächen die zentrale Frage der Seegrenzen zu klären und Rechtssicherheit für Griechenland und die Türkei zu schaffen."

Zuletzt hatte Ministerpräsident Laschet den griechischen Außenminister Dendias nach Angaben der Staatskanzlei bei seiner Reise nach Griechenland im August 2020 in Athen zu einem persönlichen Gespräch getroffen.

Titelfoto: Alexander Franz

Mehr zum Thema Armin Laschet: