Noch vor den Sommerferien: Laschet will bundesweites Impfangebot für Schüler

Düsseldorf – Es soll jetzt viel schneller gehen. Deshalb möchte Armin Laschet (60, CDU) noch vor den Sommerferien Impfangebote für Schüler erreichen.

Aktuell prüfe die Europäische Arzneimittelagentur die Zulassung von Biontech für junge Menschen ab 12 Jahren, so Armin Laschet (60, CDU). (Symbolbild)
Aktuell prüfe die Europäische Arzneimittelagentur die Zulassung von Biontech für junge Menschen ab 12 Jahren, so Armin Laschet (60, CDU). (Symbolbild)  © 123RF/Olga Yastremska

Länder, die zuerst in die Ferien gingen, müssten auch zuerst mit Impfstoff für junge Menschen beliefert werden, sagte der CDU-Bundesvorsitzende am Mittwoch im Düsseldorfer Landtag.

Ziel sei, möglichst viele Kinder noch vor den Sommerferien zu impfen, damit nach den Sommerferien noch mehr Sicherheit in den Schulen möglich sei.

Auch für die Präsenz in Ausbildung und Studium im Herbst müsse über den Sommer die Impfung aller impfwilligen jungen Menschen sichergestellt werden.

Palmer an Autofahrer: "Ihr habt die Straße nicht bezahlt"
Boris Palmer Palmer an Autofahrer: "Ihr habt die Straße nicht bezahlt"

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA prüfe derzeit die Zulassung des Impfstoffs von BioNTech für junge Menschen ab 12 Jahren, sagte Laschet. Wahrscheinlich werde die Zulassung für Jugendliche ab 12 Jahren noch in diesem Monat erfolgen. Dann müsse aber auch genug Impfstoff beschafft werden.

In der kommenden Woche werde es erneut eine Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) zum Thema Impfen geben.

Titelfoto: 123RF/Olga Yastremska

Mehr zum Thema Armin Laschet: