Dritte Corona-Impfung: Bodo Ramelow hat sich erfolgreich "boostern" lassen

Erfurt - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (65, Linke) geht mit gutem Beispiel voran. Der 65-Jährige hat sich zum dritten Mal gegen das Coronavirus impfen lassen.

Bodo Ramelow (65, Linke) hat sich "boostern" lassen. Wie der 65-Jährige auf Twitter erklärte, bekam er am Dienstag seine dritte Corona-Impfung.
Bodo Ramelow (65, Linke) hat sich "boostern" lassen. Wie der 65-Jährige auf Twitter erklärte, bekam er am Dienstag seine dritte Corona-Impfung.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der Linken-Politiker und frischgebackene Bundesratspräsident hatte die sogenannte "Booster-Impfung" am gestrigen Dienstag erhalten, wie er auf seinem Twitterprofil bestätigte.

Doch damit nicht genug: Neben der dritten Dosis hatte Ramelow noch zur absoluten Sicherheit einen Corona-Test gemacht. Dieser fiel negativ aus. Auch diese frohe Botschaft teilte er in einem Statement seinen Followern mit.

"Meine dritte Impfung (Booster) habe ich heute morgen bekommen und mein Testergebnis ist auch eindeutig. Man freut sich einfach, wenn man negativ ist ;-)) und sich auch aktiv selber schützt!", schrieb der 65-Jährige bei Twitter und fügte als Nachweis noch ein Foto von seinem negativen Testergebnis ein [Rechtschreibung entspricht dem Original, Anm. d. Red.].

Rauswurf bei den Grünen droht: Boris Palmer sammelt Spenden für seine OB-Kandidatur
Boris Palmer Rauswurf bei den Grünen droht: Boris Palmer sammelt Spenden für seine OB-Kandidatur

Seine eigene Partei meldete sich ebenfalls in den sozialen Medien zu Wort und lobte den Schritt ihres Ministerpräsidenten zur dritten Dosis. "Mit gutem Beispiel voran, Bodo Ramelow", lautete der Tweet des Landesverbands der Thüringer Linken.

Wegen teilweise massiv steigenden Corona-Zahlen hatte die ständige Impfkommission (STIKO) kürzlich Auffrischungsimpfungen für Menschen ab 70 Jahren empfohlen. Der Freistaat Thüringen, der gerade heftig von der neuen Welle betroffen ist, geht über die Empfehlung der STIKO hinaus.

Ab 1. November können sich alle bereits vollständig Geimpften den dritten Piks abholen.

Bodo Ramelow bestätigte auf Twitter seine Booster-Impfung

Wer zuvor mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer, Moderna oder AstraZeneca immunisiert wurde, kann die Auffrischung bereits fünf Monate nach Abschluss der vollständigen Impfserie erhalten. Bei einer Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson beträgt diese Frist nur vier Wochen.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Bodo Ramelow: