76. Jahrestag: Ramelow und Steinmeier erinnern an Befreiung des KZ Buchenwald

Weimar - Zum 76. Jahrestag werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65, SPD) und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (65, Linke) am heutigen Sonntag (11 Uhr) an die Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora erinnern.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (65, Linke) erinnert mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65, SPD) an die Befreiung des KZ Buchenwald.
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (65, Linke) erinnert mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65, SPD) an die Befreiung des KZ Buchenwald.  © Montage/Wolfgang Kumm/dpa, Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Steinmeier soll bei der Veranstaltung im Deutschen Nationaltheater in Weimar die Gedenkrede halten und auch an der anschließenden Kranzniederlegung in der Gedenkstätte Buchenwald teilnehmen - ebenso Überlebende des Konzentrationslagers.

Im KZ Buchenwald auf dem Ettersberg bei Weimar in Thüringen hielten die Nationalsozialisten zwischen 1937 und 1945 nach Schätzungen insgesamt mehr als eine Viertelmillion Menschen gefangen.

56.000 von ihnen, zumeist Juden, starben während der Haft an den schrecklichen Bedingungen oder wurden von der SS getötet. Am 11. April 1945 wurde das Lager durch US-Truppen befreit.

Kretschmer verlangt von Bundesregierung Vorschlag zur Impfpflicht
Michael Kretschmer Kretschmer verlangt von Bundesregierung Vorschlag zur Impfpflicht

Die Gedenkfeier kann wegen der Corona-Pandemie nur per Livestream im Internet verfolgt werden. Den ganzen Tag soll es viele weitere Online-Angebote geben.

Im vergangenen Jahr fiel das große Gedenken zum 75. Jahrestag der Befreiung wegen Corona komplett aus.

Titelfoto: Montage/Wolfgang Kumm/dpa, Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Bodo Ramelow: