Partei-Ausschluss? Heute beraten die Grünen über Boris Palmer

Stuttgart - Der Grünen-Landesvorstand berät am Freitag (16.30 Uhr) über mögliche Ordnungsmaßnahmen gegen den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (47).

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer.
Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer.  © Sebastian Gollnow/dpa

Jüngster Anlass dafür ist eine Äußerung des Grünen-Politikers zum Umgang mit Corona-Patienten. Er hatte in einem Interview gesagt: "Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären."

Grünen-Mitglieder machten sich daraufhin für einen Parteiausschluss stark (TAG24 berichtete). Palmer rechtfertigte seine Aussage mit der Sorge um armutsbedrohte Kinder vor allem in Entwicklungsländern, deren Leben durch die wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns bedroht sei. 

Ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn gilt als unwahrscheinlich.

Bereits am vergangenen Montag entzog ihm die Grünen-Parteispitze jegliche Unterstützung. 

Sollte Palmer im Jahr 2022 in Tübingen zur Wiederwahl antreten, darf er auf keine Hilfe seiner Partei mehr hoffen.

Update: 20.55 Uhr

Noch keine Ergebnisse

Ergebnisse der Sitzung via Videoschalte, die am Freitagabend noch andauerte, wurden zunächst nicht bekannt.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Boris Palmer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0