Sag mal, Onkel Bürgermeister! Ferienkinder löchern Dresdens Stadtchef

Dresden - Normalerweise wird Oberbürgermeister Dirk Hilbert (49, FDP) nur von Journalisten und Stadträten mit Fragen gelöchert. Einmal im Jahr ist das aber anders: Dann dürfen Dresdens Ferienkinder ran. Zehn von ihnen hat das Stadtoberhaupt am Montag ins Rathaus eingeladen.

Gemeinsam mit OB Hilbert (49, FDP, M.) und Protokollar Stefan Börner (33) durften die Kinder im Goldenen Buch blättern.
Gemeinsam mit OB Hilbert (49, FDP, M.) und Protokollar Stefan Börner (33) durften die Kinder im Goldenen Buch blättern.  © Norbert Neumann

Nachdem sie am großen Konferenztisch im Büro Platz genommen hatten, wollten sie unter anderem wissen, was genau Hilberts Job ist, was er alles bestimmen darf und ob er den ganzen Tag nur liest und telefoniert.

Geduldig erklärte er den Schülern, dass er als Chef von mehr als 7000 Mitarbeitern der Stadtverwaltung natürlich viel bestimmen dürfe, aber nicht alles. Schließlich gebe es auch noch den Stadtrat.

"Der ist das Parlament der Stadt", erklärte daraufhin Pascal (13) den anderen Kindern und beeindruckte mit seinem Wissen den OB.

Angela Merkel sagt "Tschüss": So schmerzhaft war ihr Abschied vom Wahlkreis
Angela Merkel Angela Merkel sagt "Tschüss": So schmerzhaft war ihr Abschied vom Wahlkreis

Von dem kam prompt ein "Bingo".

OB Hilbert möchte wissen: Was wünschen sich die Kinder?

Mehr als eine Stunde plauderte der Stadtchef mit den Schülern und beantwortete ihre Fragen.
Mehr als eine Stunde plauderte der Stadtchef mit den Schülern und beantwortete ihre Fragen.  © Norbert Neumann

Aber auch der OB hatte Fragen an die Kinder und wollte wissen, was sie sich von ihm wünschen.

"Unser Schulhof muss vergrößert werden", sagte ein Junge, der die 88. Grundschule besucht. "Ein richtiges großes Klettergerüst", wünschte sich ein anderer für seine Schule.

Und wieder ein anderer erzählte, dass sein Bruder immer sage, dass mehr für das Klima getan werden müsse.

Laschet: Müssen Lehren aus Afghanistan-Einsatz ziehen
Armin Laschet Laschet: Müssen Lehren aus Afghanistan-Einsatz ziehen

Ansonsten interessierten sich die Ferienkinder für die Hobbys des Stadtoberhaupts und sein Privatleben.

Schüler bekommen eine persönliche Führung durchs Rathaus

Carlo (8) durfte die goldene Amtskette des Oberbürgermeisters tragen.
Carlo (8) durfte die goldene Amtskette des Oberbürgermeisters tragen.  © Norbert Neumann

Große Augen bekamen die Schüler jedoch, als sie sich das Goldene Buch mit den vielen berühmten Gästen, den Stadtschlüssel und Hilberts goldene Amtskette aus der Nähe anschauen durften.

Carlo (8) nutzte die Gelegenheit, die Kette gleich mal anzuprobieren, und war wie die anderen erstaunt, dass das glänzende Schmuckstück schon über 100 Jahre alt ist.

Nach dem Gespräch im Büro erhielten die kleinen Gäste dann noch eine persönliche Führung durchs Rathaus.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dirk Hilbert: