Falsche Corona-Zahlen in Bayern! Kubicki fordert Rücktritt Söders

München - Eine fragwürdige Ausweisung von Corona-Zahlen in Bayern sorgt für Wirbel - und das nicht nur im Freistaat. Wolfgang Kubicki (69, FDP) hat deshalb nun gar den Rücktritt von Ministerpräsident Markus Söder (55, CSU) gefordert.

Wolfgang Kubicki (69, FDP) hat kein Verständnis für die von Markus Söder (55, CSU) getroffenen Aussagen und fordert dessen Rücktritt.
Wolfgang Kubicki (69, FDP) hat kein Verständnis für die von Markus Söder (55, CSU) getroffenen Aussagen und fordert dessen Rücktritt.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

"Markus Söder hat die Öffentlichkeit mit den Zahlen über den Impfstatus von Ungeimpften und Geimpften offensichtlich getäuscht", erklärte der stellvertretende Bundesvorsitzender der FDP im Gespräch mit Welt am Sonntag. Es spiele für die Bewertung des Sachverhaltes dabei keinerlei Rolle, "ob er dies bewusst oder unbewusst getan hat".

Söder habe laut Kubicki entweder ein "schiefes Bild" über die von Ungeimpften in Zeiten der Pandemie ausgehende Infektionsgefahr zeichnen und somit für deren Stigmatisierung in der Gesellschaft sorgen wollen oder "seinen Laden nicht im Griff". "Sowohl das Eine wie auch das Andere sind ausreichende Gründe für einen Rücktritt", sagte der 69-Jährige.

Kubickis Worte fußen auf der Veröffentlichung der Rohdaten von entsprechenden Coronavirus-Zahlen durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), welche belegen, dass die Ausweisung der Inzidenz von ungeimpften und geimpften Menschen nicht korrekt erfolgt war.

Habeck unterwegs in Sachsen-Anhalt: Deshalb besucht er heute Leuna und Magdeburg
Robert Habeck Habeck unterwegs in Sachsen-Anhalt: Deshalb besucht er heute Leuna und Magdeburg

So war bei einer erheblichen Anzahl an Fällen der Impfstatus nicht bekannt. Dennoch waren diese in der Novemberwoche der Gruppe der Ungeimpften zugeordnet worden, was verzerrende Auswirkungen auf den Sieben-Tage-Inzidenzwert jener hatte.

Im besagten Zeitraum verfügten laut den LGL-Zahlen 14.254 Neuinfizierte über keinen vollständigen Impfschutz gegen das Virus, die Inzidenz dieser Gruppe hätte somit bei 333,8 gelegen. Dies wäre klar nachvollziehbar gewesen. Allerdings wurden auch 62.722 Fälle mit einem unklaren Impfstatus den Ungeimpften zugeordnet - die Inzidenz schoss auf 1469 in die Höhe.

Rücktritt wegen mangelhafter Coronavirus-Zahlen? Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (55, CSU) steht unter Druck.
Rücktritt wegen mangelhafter Coronavirus-Zahlen? Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (55, CSU) steht unter Druck.  © Peter Kneffel/dpa

Ministerpräsident Markus Söder twitterte fragwürdige Coronavirus-Zahlen für den Freistaat Bayern

Söder hatte die umstrittenen Zahlen bei Twitter geteilt und darüber hinaus auch deutlich kommentiert. Wer so etwas in einer Krisenlage täte, solle laut dem FDP-Vize im Anschluss wenigstens, "den Anstand haben und die notwendigen persönlichen Konsequenzen ziehen, um das Amt des Ministerpräsidenten vor weiterem Schaden zu bewahren".

Titelfoto: Montage: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa , Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Markus Söder: