Wegen Corona: Markus Söder sagt "Wetten, dass..?"-Teilnahme ab

Nürnberg - Am morgigen Samstag wird mit einer einmaligen Sonderausgabe die einst größte deutsche Samstagabend-Show auf die Bildschirme zurückkehren: "Wetten, dass..?"

Thomas Gottschalk (71) feiert am Samstag im ZDF den 40. Geburtstag der einst größten deutschen Samstagabend-Show "Wetten, dass ..?". (Archiv)
Thomas Gottschalk (71) feiert am Samstag im ZDF den 40. Geburtstag der einst größten deutschen Samstagabend-Show "Wetten, dass ..?". (Archiv)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Auf der berühmten Show-Couch von Kult-Moderator Thomas Gottschalk (71) werden Stars wie ABBA, Udo Lindenberg (75) oder Helene Fischer (37) Platz nehmen.

Mit von der Partie - zumindest in der vordersten Reihe der Publikumsplätze - wurde eigentlich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54) mit Gattin Karin Baumüller-Söder (48) erwartet.

Wie die "Bild" jetzt meldet, werden der bayerische Landesvater und seine Ehefrau jedoch nicht in dem Sendungs-Revival in Söders Heimatstadt Nürnberg dabei sein.

Ohne Maske und Abstand: Foto von NRW-Ministerpräsident Wüst sorgt für Aufsehen
Hendrik Wüst Ohne Maske und Abstand: Foto von NRW-Ministerpräsident Wüst sorgt für Aufsehen

Grund dafür seien laut einer Sprecherin des CSU-Politikers die aktuell wieder stark ansteigenden Corona-Infektionszahlen.

Corona-Regeln erst vor wenigen Tagen verschärft

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54) wird nicht an dem Show-Revival in seiner Heimatstadt teilnehmen.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54) wird nicht an dem Show-Revival in seiner Heimatstadt teilnehmen.  © Peter Kneffel/dpa

Aus diesem Grund habe Söder "mit Bedauern die Teilnahme von ihm und seiner Frau bei 'Wetten dass' abgesagt", zitiert "Bild" die Pressesprecherin.

Ob er mit seiner Entscheidung kein falsches Signal an die Bevölkerung senden wollte oder andere Beweggründe die Motivation hinter seiner Absage waren, ist nicht bekannt.

Erst am Mittwoch hat Bayerns Ministerpräsident wegen der sich anspannenden Lage auf den Intensivstationen und den zu neuen Rekordständen angewachsenen Inzidenzzahlen die Corona-Regeln in Bayern verschärft.

Lauterbach warnt vor Omikron: "Uns drohen in Deutschland sehr schwere Wochen"
Karl Lauterbach Lauterbach warnt vor Omikron: "Uns drohen in Deutschland sehr schwere Wochen"

Am Samstag wird damit ohne den CSU-Chef ab 20.15 Uhr das Show-Revival zum 40. Geburtstag der ZDF-Sendung stattfinden.

Titelfoto: Montage: Peter Kneffel/dpa + Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Markus Söder: