Kretschmer dämpft Öffnungs-Hoffnungen: Corona-Entwicklung muss gebremst werden!

Dresden - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) hat vor der Bund-Länder-Schalte Erwartungen zu weiteren Lockerungen in der Corona-Krise gebremst.

Michael Kretschmer (45, CDU) bei einer Pressekonferenz. Die aktuelle Corona-Situation bereitet ihm Sorgen.
Michael Kretschmer (45, CDU) bei einer Pressekonferenz. Die aktuelle Corona-Situation bereitet ihm Sorgen.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

"Innerhalb von zwei Wochen hat sich die Zahl der infizierten Sachsen verdoppelt. So bitter es auch ist, wir müssen diese Entwicklung ausbremsen", erklärte der CDU-Politiker am Montag auf Facebook.

Derzeit seien im Freistaat rund 900 Krankenhausbetten mit Covid-19-Patienten belegt, als "kritische Marke" nannte der Regierungschef 1300 stationär behandelte Corona-Patienten. Um nicht erneut in eine Situation wie im Dezember und Anfang Januar zu kommen, sei es entscheidend, "rechtzeitig und zielgerichtet" entgegenzuwirken.

Am Montagnachmittag wollen sich Bund und Länder über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise verständigen.

In einem Interview mit "MDR Sachsen" sprach sich Kretschmer zudem für flächendeckende Schnelltests aus, um einen Dauer-Lockdown zu vermeiden.

Die Nutzung von Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und Fitnessstudios sollten demnach grundsätzlich an einen negativen Schnelltest gekoppelt werden.

"Das ist das Hygienekonzept im Jahr 2021", so Kretschmer.

Corona-Zahlen in Sachsen steigen deutlich an

In Sachsen waren die Corona-Fallzahlen zuletzt wieder deutlich angestiegen. Im Vergleich zum Vortag stieg die Inzidenz laut Robert Koch-Institut (RKI) weiter an - von 145,2 am Sonntag auf 158,8 am Montag.

Der Wert gibt die Zahl der Neuansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an. Bundesweit lag die Inzidenz bei 107,3. Von den 13 Regionen in Sachsen lag am Montag nur nach die Stadt Leipzig unter einer Inzidenz von 100 (84,5).

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Michael Kretschmer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0