Sachsen-MP Kretschmer zu hohen Energiepreisen: "Menschen verlieren die Nerven"

Dresden - Sachsens Ministerpräsident, Michael Kretschmer (47, CDU), hat sich nach den Beratungen von Bund und Ländern zu Entlastung von den hohen Energiepreisen enttäuscht gezeigt.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (47, CDU) hat klare Worte zu den Beratungsergebnissen von Bund und Ländern geäußert.
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (47, CDU) hat klare Worte zu den Beratungsergebnissen von Bund und Ländern geäußert.  © Sebastian Kahnert/dpa

"Die Menschen verlieren die Nerven, die Unternehmen wissen nicht mehr, wie es weitergeht. Es dauert alles viel zu lange", sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin".

Es sei nach dem Treffen nicht klar, wie die Gaspreisbremse funktioniere, auf welchen Preis man sich hinbewege und welche Entlastung kommen werde.

Die Bundesregierung will Verbraucher und Unternehmen mit einem milliardenschweren Maßnahmenpaket vor hohen Energiepreisen wegen des Ukraine-Kriegs schützen.

Saxonia Helau! Ministerpräsident Kretschmer unter Narren
Michael Kretschmer Saxonia Helau! Ministerpräsident Kretschmer unter Narren

Die Preise für Gas und Strom sollen gedeckelt werden. Für Firmen soll es Liquiditäts- und Eigenkapitalhilfen geben. Details sind aber noch offen.

"Selbstverständlich wird der Freistaat Sachsen seinen Beitrag dazu leisten, es braucht aber die richtige Reihenfolge", sagte Kretschmer.

Es müsse eine Brücke in eine neue Zeit gebaut werden, in der Gas mehr verfügbar und auch günstiger sei.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Mehr zum Thema Michael Kretschmer: