Olaf Scholz in Leipzig zu Gast: "Wir brauchen starkes Mietrecht!"

Leipzig - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz war am Sonntag in Leipzig zu Gast. Bei seinem Auftritt auf der Sachsenbrücke hat der 63-Jährige mehr Neubau und ein "starkes Mietrecht" gefordert, um steigende Mieten in Städten einzudämmen.

Kanzlerkandidat Olaf Scholz (63, SPD) winkte bei seinem Auftritt in die Menge. Am Sonntag war er in Leipzig zu Gast.
Kanzlerkandidat Olaf Scholz (63, SPD) winkte bei seinem Auftritt in die Menge. Am Sonntag war er in Leipzig zu Gast.  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

"Es wird doch wohl gehen, dass wir Jahr für Jahr, viele Jahre lang, 400.000 Wohnungen bauen und 100.000 geförderte Wohnungen, damit endlich wieder genug Angebote da sind und sie sich jeder leisten kann in dieser Gesellschaft", sagte er am Sonntag bei einem Wahlkampfauftritt im Clara-Zetkin-Park.

Neubau sorge dafür, dass es genügend Angebote gebe und jeder es sich leisten könne, eine Wohnung zu mieten. Scholz erinnerte an die früheren Wohnungsbauprogramme. 1973 seien in Deutschland - in Ost und West zusammen - 800.000 Wohnungen gebaut worden. Jetzt seien es 300.000 pro Jahr.

Solange nicht genügend Angebot vorhanden sei, brauche es ein starkes Mietrecht, sagte Scholz. Nur so könne verhindert werden, dass Mieten bei Neuvermietung und bei Bestandsmieten nicht "durch die Decke steigen". Dafür müssten Bund, Länder und Kommunen zusammenarbeiten.

Mehrere Hundert Leipziger kamen am Sonntag im Clara-Zetkin-Park zur Wahlkampfveranstaltung von Olaf Scholz (63) zusammen.
Mehrere Hundert Leipziger kamen am Sonntag im Clara-Zetkin-Park zur Wahlkampfveranstaltung von Olaf Scholz (63) zusammen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Um Störungen zu vermeiden, wurde der Besuch des Kanzlerkandidaten umfassend von der Polizei begleitet.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Olaf Scholz: