EU-Politiker Manfred Weber: Deutschland braucht jetzt mehr politische Führung

Augsburg - Deutschland braucht aus Sicht des EU-Politikers Manfred Weber (49, CSU) "wieder mehr politische Führung".

EU-Politiker Manfred Weber (49, CSU) will Deutschland künftig in einer Rolle der Führung sehen.
EU-Politiker Manfred Weber (49, CSU) will Deutschland künftig in einer Rolle der Führung sehen.  © Harald Tittel/dpa

"Wir hatten 16 Jahre, in denen die Stabilität gewährleistet wurde und oftmals das Krisenmanagement im Mittelpunkt stand", sagte der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im EU-Parlament der "Augsburger Allgemeinen" am Montag.

"Wir kommen aber nun in eine Phase, in der wieder mehr politische Führung gefragt ist." Als Gründe dafür nannte er beispielsweise die Corona-Krise und die Situation in Afghanistan.

"Die Zeit Angela Merkel war gut. Aber wir brauchen jetzt jemanden im Kanzleramt, der vorangehen will, beispielsweise gemeinsam mit Emmanuel Macron."

SPD stärkste Kraft in NRW: Spahn und Lauterbach gewinnen Direktmandate
Bundestagswahl 2021 SPD stärkste Kraft in NRW: Spahn und Lauterbach gewinnen Direktmandate

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (60) wolle das, sagte Weber.

"Damit steht er europapolitisch eher in der Tradition von Helmut Kohl und Konrad Adenauer und vielleicht ein bisschen weniger in der von Angela Merkel."

Titelfoto: Harald Tittel/dpa

Mehr zum Thema Bundestagswahl 2021: