Heinrich Alexandra Hermann ist divers und will in den Bundestag

Villingen-Schwenningen - Nicht männlich, nicht weiblich: Heinrich Alexandra Hermann (45) aus Villingen-Schwenningen will als wohl bundesweit einzige diverse "Direktkandidat:in" für die Linke in den Bundestag ziehen.

Heinrich Alexandra Hermann (45, Linke) tritt als diverse Direktkandidat:in im Wahlkreis Schwarzwald-Baar für mehr Klimaschutz, ein besseres Gesundheitswesen und für mehr Geschlechtergerechtigkeit an.
Heinrich Alexandra Hermann (45, Linke) tritt als diverse Direktkandidat:in im Wahlkreis Schwarzwald-Baar für mehr Klimaschutz, ein besseres Gesundheitswesen und für mehr Geschlechtergerechtigkeit an.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Hermann tritt im Wahlkreis Schwarzwald-Baar (286) für mehr Klimaschutz, ein besseres Gesundheitswesen und für mehr Geschlechtergerechtigkeit an.

Hermann ist mit dem Klinefelter-Syndrom geboren worden.

Es handelt sich dabei - anders als bei Transsexuellen, die mit eindeutigen Geschlechtsmerkmalen auf die Welt kommen - um eine Chromosomenanomalie im männlichen Geschlecht.

Sie haben sich viel vorgenommen: Das sind die Schwerpunkte der Ampel-Koalition
Bundestagswahl 2021 Sie haben sich viel vorgenommen: Das sind die Schwerpunkte der Ampel-Koalition

Nach Angaben des Bundesverbandes Intergeschlechtliche Menschen gibt es schätzungsweise zwischen 120.000 und 160.000 intergeschlechtliche Menschen in Deutschland.

Dem Bundesverband ist keine weitere diverse Kandidatur bekannt.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Bundestagswahl 2021: