Höhenflug von Olaf Scholz zieht SPD mit: Union beim ZDF-Politbarometer eingeholt

Von Marc Thomé

Mainz - Der aktuelle Erfolg von Olaf Scholz (63) zieht auch die SPD mit. Laut dem ZDF-Politbarometer haben die Sozialdemokraten die Union in der Wählergunst nun eingeholt.

Wäre am kommenden Sonntag die Bundestagswahl, dann hätte die SPD mittlerweile die Union eingeholt. Beide liegen gleichauf bei 22 Prozent.
Wäre am kommenden Sonntag die Bundestagswahl, dann hätte die SPD mittlerweile die Union eingeholt. Beide liegen gleichauf bei 22 Prozent.  © ZDF-Politbarometer

Wäre am kommenden Sonntag die Bundestagswahl, wäre nach der Umfrage der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen die SPD gleichauf mit der Union. Demnach kämen beide auf 22 Prozent.

Allerdings verlieren CDU/CSU gegenüber der Umfrage vor zwei Wochen noch einmal 4 Prozent, während die SPD um weitere 3 Prozent zulegen kann und ihr bestes Ergebnis seit fast vier Jahren einfährt.

Dahinter liegen Bündnis 90/Die Grünen mit 20 Prozent (plus 1), die AfD mit 11 Prozent (unverändert), die FDP mit 10 Prozent (minus 1) und Die Linke mit 6 Prozent (minus 1). Die Freien Wähler kämen auf 3 Prozent, alle anderen Parteien zusammen auf 6 Prozent.

Heinrich Alexandra Hermann ist divers und will in den Bundestag
Bundestagswahl 2021 Heinrich Alexandra Hermann ist divers und will in den Bundestag

Damit könnte weiterhin keine Zweier-Koalition mehr die Mehrheit im Bundestag übernehmen.

Reichen würde es für eine Vielzahl von Dreier-Bündnissen, erstmals auch wieder für eine Regierung aus SPD, Grünen und Linken.

65 Prozent der Wahlberechtigten trauen Olaf Scholz das Kanzleramt zu

65 Prozent der Befragten glauben, dass Olaf Scholz (63, SPD) Kanzler kann. 49 Prozent würden ihn gerne in diesem Amt sehen.
65 Prozent der Befragten glauben, dass Olaf Scholz (63, SPD) Kanzler kann. 49 Prozent würden ihn gerne in diesem Amt sehen.  © dpa/Kay Nietfeld

Bei der Frage, wer der drei Kandidaten für das Kanzleramt geeignet ist, kann Olaf Scholz seinen Vorsprung ausbauen. Ihm trauen 65 Prozent (plus 6) der Befragten zu, das Land zu führen.

Beim Unions-Spitzenkandidaten Armin Laschet (60) sind dies nur noch 25 Prozent (minus 3), bei der Grünen Annalena Baerbock (40) 22 Prozent (minus 1).

Ebenfalls zulegen kann Scholz bei der sogenannten K-Frage, wen der drei Spitzenkandidaten die Deutschen am liebsten als Kanzlerin oder als Kanzler sehen würden. Hier führt der 63-Jährige mit 49 Prozent (plus 5) klar vor Laschet (17 Prozent/minus 4) und Baerbock, die unverändert bei 16 Prozent liegt.

Ist Söder guter Unterstützer für Laschet? Neue Umfrage liefert klares Ergebnis
Bundestagswahl 2021 Ist Söder guter Unterstützer für Laschet? Neue Umfrage liefert klares Ergebnis

Allerdings sind sich die meisten Befragten auch darüber im Klaren, dass diese Umfrage gut vier Wochen vor der Wahl nur eine Momentaufnahme ist.

Nach 80 Prozent und 85 Prozent bei den letzten beiden Umfragen Ende Juli und Anfang August denken jetzt sogar 89 Prozent, dass noch lange nicht klar ist, wer die Bundestagswahl am 26. September 2021 gewinnt.

Wie immer wurde die Umfrage zum ZDF-Politbarometer von der Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt, die 1300 repräsentativ ausgesuchte Wahlberechtigte telefonisch in der Zeit vom 24. bis zum 26. August befragte.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Kay Nietfeld

Mehr zum Thema Bundestagswahl 2021: