ZDF-Politbarometer: Armin Laschet stürzt bei Umfrage ab

Mainz - Armin Laschet (60, CDU) hat in den vergangenen zwei Wochen stark in der Wählergunst eingebüßt. Die besten Werte erzielt zurzeit SPD-Kandidat Olaf Scholz (62).

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet (60) hat ordentlich an Sympathien bei den Wählern eingebüßt.
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet (60) hat ordentlich an Sympathien bei den Wählern eingebüßt.  © Bild-Montage: dpa/Marius Becker, ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Sein zuletzt unglückliches Auftreten hat zu einem Absturz des CDU-Kanzlerkandidaten geführt: Laut dem ZDF-Poltibarometer halten ihn nur noch 35 Prozent der Befragten als Kanzler geeignet - vor zwei Wochen waren es noch 47 Prozent.

Noch weniger Zustimmung findet die grüne Kandidatin Annalena Baerbock (40) mit 25 Prozent (plus 1).

Die beste Meinung haben die Wähler zurzeit von Olaf Scholz. Den SPD-Kandidaten halten 54 Prozent der Befragten für das Amt des Regierungschefs geeignet, drei Prozent mehr als bei der Umfrage vor zwei Wochen.

Stimmen verloren und doch gewonnen: AfD wurde durch CDU-Schwäche stark
Bundestagswahl 2021 Stimmen verloren und doch gewonnen: AfD wurde durch CDU-Schwäche stark

Auch auf die Frage, wen sie am liebsten im Amt des Kanzlers beziehungsweise der Kanzlerin sehen würden, verliert Armin Laschet in der Wählergunst. Hier führt ebenfalls Scholz mit 34 Prozent (plus 6) vor Laschet mit 29 Prozent (minus 8) und Baerbock mit 20 Prozent (plus 2).

Wäre am nächsten Sonntag Bundestagswahl, dann verlöre auch die Union Stimmen: CDU/CSU kämen nur noch auf 28 Prozent (minus 2). Es folgen die Grünen mit 21 Prozent (plus 1), die SPD (16 Prozent/plus 1), AfD (11 Prozent/plus 1), FDP (10 Prozent/unverändert) und die Linke mit 7 Prozent (unverändert).

Koalitionen aus CDU/CSU und Grünen oder aus Grünen, SPD und FDP möglich

Damit wäre sowohl eine Koalition aus CDU/CSU und Grünen, als auch eine Koalition aus Grünen, SPD und FDP möglich. Grün-Rot-Rot oder eine Fortführung der großen Koalition aus CDU/CSU und SPD wären demnach nicht machbar.

Die Umfrage zum Politbarometer wurde wie immer von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt.

Zwischen dem 27. und dem 29. Juli 2021 wurden dafür 1.268 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte telefonisch befragt.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Marius Becker, ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Mehr zum Thema Bundestagswahl 2021: