Essen für alle: NRW-Regierungssitz in Düsseldorf bekommt endlich Kantine

Düsseldorf – Mahlzeit, Herr Ministerpräsident: Die Düsseldorfer Staatskanzlei bekommt eine Kantine. Bisher müssen die rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Regierungszentrale außerhalb essen gehen. Ab Januar gibt es Frühstück und Mittagessen im Haus. Die Vorgaben an den Caterer sind streng.

Für die 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Düsseldorfer Staatskanzlei gibt es künftig Frühstück und Mittagessen.
Für die 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Düsseldorfer Staatskanzlei gibt es künftig Frühstück und Mittagessen.  © Oliver Berg/dpa

Die Düsseldorfer Staatskanzlei sucht einen Betreiber für eine neue Kantine. Das Bistro soll für die 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regierungszentrale und Bedienstete aus Landesbehörden in der Nachbarschaft geöffnet sein. Der Caterer soll auch Gäste der Regierung bewirten.

"Das Bistro wird voraussichtlich zum 1. Januar 2023 in Betrieb genommen", so eine Sprecherin der Staatskanzlei auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Es solle "ein kleines Speisenangebot" zum Frühstück (ab 7 Uhr) sowie für Zwischendurch und zur Mittagszeit geben.

Zum Mittagessen sollen täglich zwei Gerichte angeboten werden – davon eins immer unter dem Motto "Heimatküche". Darunter wird ein "regionales beziehungsweise traditionelles Gericht" verstanden, wie es heißt.

Leblos in Kita gefunden: Jetzt ist klar, woran der Einjährige starb
Unfall Leblos in Kita gefunden: Jetzt ist klar, woran der Einjährige starb

Gekocht wird außerhalb, das Essen wird in der neuen Kantine nur ausgegeben. An einen potenziellen Caterer werden laut Ausschreibung höchste Ansprüche gelegt, was Qualität und Auftritt des Personals angeht. Denn versorgt werden sollen auch das Kabinett, Konferenzen und Gäste der Regierung.

Staatskanzlei befindet sich in aufwendigem Umbau

Die Staatskanzlei war auf Betreiben des damaligen Ministerpräsidenten Armin Laschet (61, CDU) vor fünf Jahren in das 1911 eröffnete Landeshaus am Rhein gezogen. Der Bau wird aufwendig saniert. In diesem Zuge wird auch die neue Kantine eingerichtet. Über die gestiegenen Gesamtkosten der Sanierung gab es politischen Dissens.

Zu den Kosten des Bistros gibt es keine Angaben.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Politik: