Bis zu 2000 Menschen: Fridays for Future demonstrieren wieder in Hamburg

Hamburg - Nach mehrmonatiger Corona-Unterbrechung will die Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" (FFF) am Freitag (12 Uhr) in Hamburg mit bis zu 2000 Teilnehmern demonstrieren.

Aktivisten von "Fridays for Future" bauen auf dem Hamburger Rathausmarkt eine sogenannte "Galerie des Scheiterns" auf. (Archivbild)
Aktivisten von "Fridays for Future" bauen auf dem Hamburger Rathausmarkt eine sogenannte "Galerie des Scheiterns" auf. (Archivbild)  © Axel Heimken/dpa

Im Zentrum der am Jungfernstieg unter dem Motto "Wieder zusammen fürs Klima!" beginnenden Demonstration stehe die Forderung nach einem neuen Klimaschutzgesetz, teilte FFF mit.

Dies sei Hamburgs rot-grüner Senat den jungen Leuten weiter schuldig.

Nach einer Anfangskundgebung soll die größte Demonstration seit September 2020 durch die Innenstadt ziehen.

Um 14.30 Uhr soll sie schließlich wieder am Jungfernstieg enden.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Fridays for Future: