Fridays For Future will heute größte Online-Demo der Geschichte schaffen!

Stockholm (Schweden) - Fridays for Future rufen seit Donnerstagabend auf Twitter zur "größten Online-Demo der Geschichte!" auf.

Greta Thunberg wird diesen Freitag sicher gebannt vorm PC sitzen.
Greta Thunberg wird diesen Freitag sicher gebannt vorm PC sitzen.  © Jessica Gow/TT News Agency/AP/dpa

Statt auf die Straße geht es diesmal gemeinsam ins Netz. 

Mit einem international koordinierten Großprotest will die Klimabewegung Fridays for Future am Freitag also in erster Linie online für das Klima demonstrieren. 

Unter anderem soll es ab den frühen Morgenstunden einen 24-Stunden-Livestream auf Youtube geben, in dem Klimaaktivisten und -forscher aus aller Welt zu Wort kommen sollen.

Die Klimabewegung vereint diesmal zahleiche Promis hinter sich, wie zum Beispiel Lena Meyer-Landrut (28), Clueso (40) oder auch Eckart von Hirschhausen (52). 

Greta Thunberg (17) hat das Posting bereits retweetet und hofft mit Sicherheit auch darauf, dass die Bewegung durch die neuen Aktionen wieder an Fahrt aufnimmt. 

So kündigt Fridays for Future Germany die Online-Demo an

Das Konzept des Schulstreiks hinkt derzeit natürlich gewaltig, da ja die Schulen größtenteils geschlossen sind. 

Der 24. April dürfte für Fridays for Future daher ein sehr wichtiger Tag werden.  

Titelfoto: Jessica Gow/TT News Agency/AP/dpa

Mehr zum Thema Fridays for Future:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0