"Fridays for Future"-Demo mit klarer Message an SPD und Grüne

Hamburg – Etwa 50 Anhänger der Klimabewegung Fridays for Future haben am Freitag auf dem Hamburger Gänsemarkt demonstriert.

Ein Teilnehmer der Fridays for Future Demo auf dem Hamburger Gänsemarkt hält eine Fahne hoch.
Ein Teilnehmer der Fridays for Future Demo auf dem Hamburger Gänsemarkt hält eine Fahne hoch.  © Georg Wendt/dpa

Die Jugendlichen verkündeten ihre Meinung zu den Koalitionsverhandlungen in Hamburg sowie zu aktuellen Klimathemen angesichts der gegenwärtigen Corona-Pandemie.

In den aktuellen Koalitionsverhandlungen zwischen der SPD und den Grünen müsse über "ein klimaneutrales Hamburg bis zum Jahr 2035" gesprochen werden, sagte Annika Kruse, Sprecherin von Fridays for Future Hamburg auf Nachfrage. 

Klimaschädlichen Investitionen wie einer milliardenschweren Unterstützung des Luftfahrtkonzerns Lufthansa und einer möglichen Abwrackprämie für Autos erteilten die Klima-Aktivisten eine klare Absage.


Fridays for Future hatte seine Demonstrationen vor zwei Wochen wieder aufgenommen. Die Kundgebungen sollen auch in der Zukunft regelmäßig und entsprechend der gültigen Corona-Regeln durchgeführt werden. 

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Fridays for Future:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0