Angler stirbt, nachdem Boot mit Steinen beworfen wurde

Eynsford -  Ein Schloss nahe eines idyllischen Dörfchens wurde Schauplatz eines grausamen Verbrechens. Der Familienvater Charles Hilder (66) starb, nachdem junge Rabauken Steine geworfen hatten.

Ein Angler steht am späten Nachmittag am Ufer eines Flusses im Gegenlicht (Symbolbild).
Ein Angler steht am späten Nachmittag am Ufer eines Flusses im Gegenlicht (Symbolbild).  © Arne Dedert/dpa

Die Tat ereignete sich bei dem romantischen Schloss Lullingstone südöstlich von London. Der Mann, welcher bei dem Vorfall ums Leben kam, war mit seinen beiden Brüdern fischen gewesen. Dabei sollen die drei von zwei jungen Männern mit Steinen beworfen worden sein, während sie sich mit ihrem Boot auf dem Wasser befanden.

So berichtet es zumindest die britische Webseite "The Sun" in Berufung auf die Dorfbewohner. Es ist Fakt, dass eine polizeiliche Ermittlung beim Schloss Lullingstone aufgrund des Todesfalls stattfand. Ob und wie genau es jedoch durch die Steinwürfe zu dem Ableben des Mannes kam, ist unbekannt. 

Den beiden Brüdern von Charles geht es allem Anschein nach gut. Doch seine fünf Kinder trauern um das Ableben ihres Vaters.

Die Bewohner des Dörfchens Eynsford berichteten in den vergangenen Wochen vermehrt von jungen Gruppierungen, welche Unruhe stifteten. So soll ein Club-Manager mit einer Flasche bedroht worden sein und ein Hund einer Frau wurde versucht zu stehlen.

Der Missmut der Dorfbewohner macht sich spätestens nach diesem Vorfall bemerkbar. Die Anwohner sagen, dass Eynsford ein idyllisches Dorf ist, doch die vergangenen Wochen habe es sich zu einem absoluten Albtraum entwickelt.

Die Polizei ermittelt noch und hat nun nach Hinweisen aus der Bevölkerung gefragt. Die zwei Steine werfenden Teenager werden dringend gesucht.

Das Schloss Lullingstone wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist normalerweise eine absolute Touristen-Attraktion. Aufgrund des Coronavirus wurde es jedoch in letzter Zeit kaum von Urlaubern besucht.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Großbritannien:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0