Corona-Wahnsinn! Mehr als 30 Gäste bei Hochzeit erlaubt, tanzen verboten

London - Die Verlängerung der geltenden Corona-Maßnahmen in England stellt viele heiratswillige Paare vor Herausforderungen.

Die Verlängerung der geltenden Corona-Maßnahmen in England stellt viele heiratswillige Paare vor Herausforderungen.
Die Verlängerung der geltenden Corona-Maßnahmen in England stellt viele heiratswillige Paare vor Herausforderungen.  © Peter Byrne/PA Wire/dpa

Zwar gibt es für Hochzeiten ab dem 21. Juni - anders als für viele andere Bereiche - tatsächlich Lockerungen, allerdings können weiterhin keine rauschenden Feste ohne Auflagen stattfinden.

So dürfen zwar wieder mehr als 30 Gäste zu Hochzeiten eingeladen werden, aber drinnen sind keine Tanzflächen erlaubt. Auch draußen wird vom Tanzen abgeraten, da Abstandsregeln weiter eingehalten werden sollen.

Der konservative Abgeordnete Elliot Colburn (28) erklärte laut einem Bericht von "Sky News" am Dienstag, er sei am Boden zerstört, dass Zehntausende Paare, wie auch er selbst, ihre Hochzeitsfeiern immer wieder aufs Neue verschieben müssten, da sie nicht so feiern könnten wie geplant.

In England sind wegen der hochansteckenden Delta-Variante die noch geltenden Corona-Beschränkungen bis voraussichtlich 19. Juli verlängert worden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Großbritannien wieder bei knapp 68.

Allerdings finden im Rahmen von Pilotprojekten trotzdem einige Großevents statt - wie etwa das EM-Finale in Wembley mit rund 40.000 Zuschauern.

Titelfoto: Peter Byrne/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Großbritannien Politik: