Nudist fragt sich: Bin ich noch nackt, wenn ich eine Maske trage?

Großbritannien - Es sind die ganz großen Fragen des Lebens, die den 83-jährigen Stuart Haywood umtreiben. Ist er wirklich noch nackt, wenn er eine Gesichtsmaske trägt, möchte er wissen.

Ein nackter Mann steht an einem Strand (Symbolbild).
Ein nackter Mann steht an einem Strand (Symbolbild).  © 123rf/Wong Chun Wai

Der pensionierte Nudist lebt sein Nackt-Dasein erst seit rund 10 Jahren aus, berichtet der "Derbytelegraph". Demzufolge war Stuart bereits in seinen 70ern, als er sich entschied, überwiegend frei von Kleidung zu leben.

Nun möchte der Rentner gerne shoppen gehen. Ursprünglich wollte er dafür in den FKK Park in Lakeside. 

Doch da hier das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund des Coronavirus Pflicht ist, stellt sich ihm nun eine ganz wichtige Frage. Ist er denn technisch gesehen wirklich nackt, wenn er eine Maske trägt?

Falls die Antwort "Nein" laute, so Haywood, könne er ja auch in Burton in ein normales Einkaufszentrum gehen. 

Lediglich mit einer Maske bekleidet.

Mut hat er, der 83-Jährige, der sich mit 50 Jahren nicht im Traum getraut hätte, ohne ein T-Shirt herum zu laufen. Ob die Idee, lediglich mit Gesichtsmaske bekleidet in eine Stadt von rund 70.000 Einwohner einkaufen zu gehen wirklich so brillant ist, darauf gab es erstmal keine Antwort.

Haywood hat sich bereits eine Maske zugelegt. "Ich habe nie so wirklich gut ausgesehen", lacht er. Er liebt die Freiheiten, die das Nacktsein mit sich bringt. Daher ist der Brite ständiger Gast von Naturisten-Camps, wo er sich unter ebenfalls nackten Menschen wohlfühlen kann.

Für das Nudisten-Dasein entschied sich der Mann, nachdem er einen Kunstkurs besucht hatte. Daraufhin modelte er im Aktbereich. Das erste Mal traute er sich im Jahre 2012, öffentlich komplett nackig aufzutreten.

Titelfoto: 123rf/Wong Chun Wai

Mehr zum Thema Großbritannien:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0