Photoshop? Fake-Verdacht bei Queen Elisabeth und Prinz Phillip

Windsor - Queen Elizabeth (94) und ihr Ehemann Prinz Philip (99) posieren endlich wieder gemeinsam vor der Kamera. Zumindest erweckt das auf dem Twitter-Kanal "The Royal Family" veröffentlichte Bild den Eindruck. Findige User äußern einen Verdacht.

Dieses Bild sorgt für Gesprächsstoff im Netz. Es wurde bereits am 1. Juni aufgenommen, anlässlich des 99. Geburtstages von Prinz Philip jedoch erst zehn Tage später veröffentlicht.
Dieses Bild sorgt für Gesprächsstoff im Netz. Es wurde bereits am 1. Juni aufgenommen, anlässlich des 99. Geburtstages von Prinz Philip jedoch erst zehn Tage später veröffentlicht.  © Steve Parsons/PA Media/dpa

Mit einem halbem Lächeln steht Elizabeth vor ihrem Anwesen, Schloss Windsor. Sie trägt ein pastellfarbenes Kleid mit gelben Blumen, dazu eine Perlenkette. Ihre Haare sind elegant frisiert. Neben ihr lächelt ihr Mann Philip in die Kamera, auch er erweckt mit seinem Anzug und den Manschettenknöpfen einen offiziellen und doch auch freundlichen Eindruck.

Allerdings sorgt das erste gemeinsame Bild der beiden seit längerer Zeit im Netz für Aufregung. Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, dass hier etwas bearbeitet sein 

Die Lichtverhältnisse erscheinen seltsam, die räumliche Perspektive fehlt und überhaupt wirkt es einfach, als habe man das royale Paar mittels Fotobearbeitungsprogramm ausgeschnitten und vor das prächtige Anwesen gesetzt. Das Bild wurde anlässlich des 99. Geburtstages von Prinz Philip von dem Palast veröffentlicht (TAG24 berichtete).

Neben zahlreichen "Glückwunsch"-Kommentaren auf Twitter weisen die User auf das mangelhaft veränderte Bild hin. "Das ist unglücklicherweise sehr schlecht bearbeitet" schrieb georgie_thai. Ein anderer User namens Matt85bcfc bringt es auf den Punkt: "Ihr hattet eine Woche, um euch um die Bearbeitung dieses Bildes zu kümmern, und ihr präsentiert das als Ergebnis. Gott behüte den Grafik-Designer." Viele weitere User bieten dem royalen Photoshop-Team ihre Hilfe bei zukünftigen Fotos an.

Obwohl der Schnappschuss offensichtlich im Nachhinein verändert wurde, ist es auszuschließen, dass es ein kompletter Fake ist. Die Bearbeitung konnte schlichtweg keinen guten natürlichen, sondern viel zu starken künstlichen Effekt erzeugen.

Trotz dieses kleinen Aufregers freuen sich zahlreiche Briten, ihre Royals wieder gesund und munter zu sehen. Die beiden hatten sich seit Mitte März im Schloss Windsor zurückgezogen, um die Coronavirus-Pandemie so gut es geht zu überstehen.

Titelfoto: Steve Parsons/PA Media/dpa

Mehr zum Thema Großbritannien:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0