Wegen Nazi-Symbol: Facebook löscht Werbekampagne von Donald Trump

Netz - Kein Tag ohne Negativschlagzeilen für US-Präsident Donald Trump! Seine neue Wahlwerbung auf Facebook erwies sich als totaler Fehlschlag.

US-Präsident Donald Trumps neuste Werbekampagne brachte ihm viel Kritik ein.
US-Präsident Donald Trumps neuste Werbekampagne brachte ihm viel Kritik ein.  © Alex Brandon/AP/dpa

Wie die Washington Post berichtet, hat Facebook am Donnerstag Dutzende von Anzeigen deaktiviert, die im Rahmen der Wiederwahlkampagne von Präsident Trump geschaltet wurden.

Grund dafür: Die Beiträge enthielten ein Symbol, das einst von den Nazis zur Bezeichnung politischer Gefangener in Konzentrationslagern verwendet wurde.

Gemeint ist ein rotes umgedrehtes Dreieck, dass während des Nationalsozialismus zum Einsatz kam, um Kommunisten und andere Oppositionelle zu identifizieren.

Trump nutzte das Kennzeichen als Teil seiner Online-Kampagne gegen "linke Gruppierungen".

Es erschien in bezahlten Anzeigen, die von Trump selbst und dessen Vizepräsidenten Mike Pence gesponsert wurden, sowie auf der Kampagnenseite "Team Trump" zusammen mit einer Warnung vor "Dangerous MOBS" ("Gefährliche Banden") und einem Verweis auf eine Petition gegen die Antifa.

Auf Nachfrage der Washington Post löschte Facebook sämtliche Beiträge, da die Nutzung des Symbols gegen die Richtlinien des sozialen Netzwerkes verstoße.

Trump-Kapagne richtet sich gegen Antifa und linke Gruppen

Das soziale Netzwerk ging nicht zum ersten Mal gegen Trump vor.
Das soziale Netzwerk ging nicht zum ersten Mal gegen Trump vor.  © Christophe Gateau/dpa

"Unsere Regeln verbieten die Verwendung des Symbols einer verbotenen Hassgruppe zur Identifizierung politischer Gefangener ohne den Kontext, der das Symbol verurteilt oder diskutiert", erklärte Facebook-Sprecher Andy Stone.

In der Zwischenzeit wurde die Werbung auf Donald Trumps Seite ingesamt 950.000 Mal gesehen, während sie bei seinem Vize-Präsident Mike Pence immerhin 500.000 Aufrufe erzielte.

Achtundachtzig Anzeigen wurden insgesamt geschaltet.

Tim Murtaugh, ein Sprecher der Trump-Kampagne, erklärte: "Das rote Dreieck ist ein Antifa-Symbol" und fügte hinzu: "Wir möchten darauf hinweisen, dass Facebook immer noch ein Emoji mit einem umgekehrten roten Dreieck verwendet, das genau gleich aussieht. Daher ist es merkwürdig, dass nur diese Anzeige als Ziel ausgewählt wird."

Facebook ging bereits im März diesen Jahres gegen eine Trump-Kampagne vor. 

Damals entfernte das Unternehmen Anzeigen, die irreführende Verweise auf die US-Volkszählung enthielten.

Titelfoto: Alex Brandon/AP/dpa

Mehr zum Thema Donald Trump:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0