Trump hält eine Rede, aber jeder schaut nur unter den Tisch

Washington - Pünktlich zu Thanksgiving meldet sich der amtierende US-Präsident Donald Trump (74) aus dem Weißen Haus. Doch zahlreiche Menschen im Internet können nur auf ein Detail achten!

Donald Trump (74) spricht zu Journalisten im Weißen Haus. Auf den ersten Blick sieht der Tisch, an dem er sitzt, ganz normal aus.
Donald Trump (74) spricht zu Journalisten im Weißen Haus. Auf den ersten Blick sieht der Tisch, an dem er sitzt, ganz normal aus.  © Patrick Semansky/AP/dpa

In Amerika ist Thanksgiving eine große Sache. An dem staatlichen Feiertag würdigt man mit seiner Familie mit einem Truthahn-Rezept die Pilgerväter, die vor rund 400 Jahren ins Land kamen. Das geflügelte Tier soll ihnen im harten Winter eine wichtige Speise zur Stärkung gewesen sein.

Wie üblich hält der US-Präsident an diesem Feiertag, der immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, eine kleine Rede. Der gewählte Joe Biden (78) sowie Donald Trump meldeten sich mit einer Ansprache. Dabei ging es, wie gehabt, vor allem bei Trump heiß her.

Er verkündete, dass er Biden bei einem Wahlsieg ins Weiße Haus einziehen lassen würde (TAG24 berichtete). Und das, obwohl der 74-Jährige nicht an einen Wahlsieg seines demokratischen Konkurrenten glaubt und weiterhin von massivem Wahlbetrug spricht.

Während in den Medien eine Diskussion über seine Worte entbrannte, machten auf Twitter bald kuriose Schnappschüsse die Runde.

Als Trump sich an seine Bürger richtete, saß er an einem Tisch. Im Video seiner Rede sieht man den Präsidenten nur von der Tischplatte an aufwärts.

Doch auf zahlreichen Bildern erkennt man, dass besagter Tisch extrem winzig ist! Donald Trump sitzt nahezu am Boden. Die Beine seines Stuhls befinden sich knapp über dem grünen Teppich.

Die Bilder des US-Präsidenten Donald Trump am Mini-Tisch sorgen für Lacher

Donald Trump bewirbt seine Rede auf Twitter

Trump saß schon Jahre zuvor an dem Tisch und lachte über dessen Größe

Auch im März 2020 saß Trump schon am besagten Tisch. Dieser steht fest im Weißen Haus, seinem Regierungssitz in Washington.
Auch im März 2020 saß Trump schon am besagten Tisch. Dieser steht fest im Weißen Haus, seinem Regierungssitz in Washington.  © Evan Vucci/AP/dpa

Der Spott ließ da nicht lange auf sich warten. Parker Molloy (34, amerikanische Transgender-Aktivistin und Schriftstellerin) schrieb: "Mögen wir uns so an die Trump-Präsidentschaft erinnern: ein Baby an seinem winzigen Schreibtisch, das einen Wutanfall bekam."

Die Bilder wurden tausendfach geliket und vielfältig geteilt.

Viele mutmaßten, dass die Schnappschüsse ein Fake seien. Doch findige User stellten klar, dass dieser Tisch schon zuvor vom US-Präsidenten genutzt wurde.

Trump selbst hatte mal einen Witz über das Möbelstück gemacht (zu sehen in einem Video von CNN aus dem Jahr 2017): "Das ist ein Kindertisch, aber das ist okay." Die Anwesenden lachten darüber nur.

Warum dieser Tisch seinen festen Bestandteil im Weißen Haus hat, ist nicht bekannt. Eines ist jedoch sicher: Trump dürfte über diese Art der Berichterstattung nicht besonders erfreut sein.

Titelfoto: Patrick Semansky/AP/dpa

Mehr zum Thema Donald Trump:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0