Lässt sich Melania Trump bei öffentlichen Auftritten von einem Double vertreten?

Washington - Wird Melania Trump (50), First Lady der USA, etwa bei öffentlichen Auftritten durch ein Double vertreten? Die Hinweise verdichten sich...

Donald Trump (74) und seine Frau Melania (50) verhalten sich bei öffentlichen Auftritten häufig sehr distanziert zueinander.
Donald Trump (74) und seine Frau Melania (50) verhalten sich bei öffentlichen Auftritten häufig sehr distanziert zueinander.  © Evan Vucci/AP/dpa

Seit Tagen wird im Netz darüber unter dem Hashtag #fakemelania spekuliert. 

Auslöser dafür ist ein Foto von Donald Trump (74) und seiner Gattin, das am 22. Oktober kurz vor dem letzten TV-Duell entstand.

Melania, die darauf lächelt, ließ viele Internet-User skeptisch werden. Denn eigentlich ist die First Lady für ihre starre Miene und ihren ernsten Blick bekannt. 

Wenn sie dann doch mal ihre Lippen bewegt, zeigt sie kaum ihre Zähne.

Die Melania auf dem verdächtigen Foto strahlt dagegen über beide Ohren.

"Schaut euch diese zwei Fotos immer wieder an. Achtet auf die Schneidezähne. Melanias sind viel gerader. Das sind nicht ihre auf dem anderen Foto", meint eine Userin auf Twitter.

Doch es ist nicht nur das Lächeln, was viele Menschen im Internet als Indiz dafür sehen, dass es sich nicht um die echte First Lady handelt.

Unter #fakemelania tragen Twitter-Nutzer Beweise zusammen

Bei Auftritten zeigt Melania oft kaum Emotionen.
Bei Auftritten zeigt Melania oft kaum Emotionen.  © Evan Vucci/AP/dpa

Einige behaupten, dass auch die Nase der Präsidenten-Gattin deutlich spitzer wirke und ihr Kinn eine andere Form habe.

Nicht zum ersten Mal wird darüber spekuliert, dass sich das Oberhaupt der USA ein Double seiner Ehefrau bei öffentlichen Auftritten an seine Seite stellt.

Schon 2017 kam die Vermutung erstmals auf, wurde aber vom Weißen Haus als "lächerlich" abgeschmettert.

2019 wurde dann der Hashtag #fakemelania ins Leben gerufen. Das Präsidenten-Paar besuchte damals eine von einem Tornado zerstörte Stadt in Alabama. User im Netz bemerkten daraufhin die 1,80 m große Melania auf Bildern gegenüber ihrem 1,90 m großen Ehemann viel zu klein wirkte. Allerdings trug sie bei dem Auftritt auch ausnahmsweise flache Sneaker.

Zudem sorgte in letzter Zeit vermehrt das Verhalten der gebürtigen Slowenin für Stirnrunzeln. Nach dem letzten TV-Duell von Donald Trump und Joe Biden (77) ließ sie ihrem Mann abblitzen und schob dessen Hand von sich weg.

Diese vielsagende Geste hat die Double-Gerüchte nur noch weiter angekurbelt...

Titelfoto: Evan Vucci/AP/dpa

Mehr zum Thema Melania Trump:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0