Genau Russlands Humor? Außenminister bei China-Besuch mit "Scheiß Quarantäne"-Maske

Moskau - Der russische Außenminister Sergej Lawrow (71) hat bei einem China-Besuch mit einer ausgefallenen Corona-Schutzmaske für Medienvertreter posiert.

Wer der englischen Sprache mächtig ist: Russlands Außenminister Sergej Lawrow (71) trägt bei seinem China-Besuch eine Gesichtsmaske mit der Aufschrift "FCKNG QRNTN".
Wer der englischen Sprache mächtig ist: Russlands Außenminister Sergej Lawrow (71) trägt bei seinem China-Besuch eine Gesichtsmaske mit der Aufschrift "FCKNG QRNTN".  © Tat'jana Kukushkina/RIA Nowosti/dpa

Der schwarze Mund-Nase-Schutz mit der weißen Aufschrift "FCKNG QRNTN" - also "Fucking Quarantine" (übersetzt etwa: "Scheiß Quarantäne") - sei ein Geburtstagsgeschenk von Journalisten gewesen, sagte Lawrow nach Zeitungsberichten vom Dienstag.

Russlands Chefdiplomat, der nach eigener Aussage bereits eine Coronainfektion überstanden hat, war am Sonntag 71 Jahre alt geworden.

Das Außenministerium hatte zuvor ein Video von Lawrow mit der Maske veröffentlicht.

"Sowohl die Maske als auch die Aufschrift passen dem Minister gut", hieß es dazu. Auf der Social-Media-Plattform Tiktok erntete Lawrow für den Auftritt vor allem Lob.

Nur vereinzelt schrieben User, eine derartige Aufschrift sei eines Ministers nicht würdig.

Russlands Außenministerium twittert ein Video von Lawrow mit der Maske

Dass es Russland nicht immer so ganz genau mit allen Themen rund um Covid-19 nimmt, bewies jüngst eine Aussage des Kremlchefs Wladimir Putin (68).

Denn der zögerte zunächst monatelang, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen und änderte dann plötzlich seine Meinung. Nachzulesen im TAG24-Artikel "Worauf wartet er denn? Putin will sich seit Monaten nicht gegen Corona impfen lassen!"

Titelfoto: Tat'jana Kukushkina/RIA Nowosti/dpa

Mehr zum Thema Russland Politik: