Terroranschlag in der Türkei? Explosion in Südtürkei nach Polizeikontrolle!

Istanbul (Türkei) - In der südtürkischen Provinz Hatay ist es nach Angaben des Gouverneurs nach einer Polizeikontrolle zu einer Explosion gekommen. 

Muss der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan (66) einen weiteren Terroranschlag in seinem Land verkraften?
Muss der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan (66) einen weiteren Terroranschlag in seinem Land verkraften?  © Uncredited/Turkish Presidency/dpa

Einer von zwei "Terroristen" sei bei der Kontrolle am Montagabend im Bezirk Iskenderun außer Gefecht gesetzt worden, dabei sei es zu einer Detonation gekommen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Gouverneur Rahmi Dogan. 

Es gebe keine Todesopfer. Ein Polizeieinsatz werde fortgesetzt. Details wurden zunächst nicht bekannt gegeben.

Der Sender NTV berichtete, es sei zu einem Gefecht zwischen Sicherheitskräften und den Verdächtigen gekommen. Dabei habe einer der Verdächtigen eine Handgranate gezündet, die zur Explosion geführt habe. 

Ein Verdächtiger sei flüchtig. Auf Bildern, die Anadolu veröffentlichte, waren beschädigte Fahrzeuge zu sehen. Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr seien vor Ort.

Die US-Botschaft hatte vergangene Woche vor potenziellen Terrorangriffen und Geiselnahmen in der Türkei vor allem gegen Ausländer gewarnt. 

In der Türkei haben in der Vergangenheit sowohl die Islamische Terrormiliz IS als auch die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK schwere Anschläge verübt.

Update, 26. Oktober, 22.07 Uhr: Verdächtiger sprengt sich nach Polizeikontrolle in Türkei in die Luft

Nach einer Polizeikontrolle und einer anschließenden Verfolgungsjagd hat sich im südtürkischen Iskenderun ein mutmaßlicher Anhänger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK selbst in die Luft gesprengt. 

Ein weiterer Verdächtiger sei zunächst geflohen, dann aber gefasst worden, sagte der Gouverneur der Provinz Hatay, Rahmi Dogan, am Montagabend. Er sei dabei verletzt worden. Es gebe keine weiteren Toten oder Verletzten.

In den vergangenen Tagen hätten Sicherheitskräfte in der Region mehrere Einsätze gegen mutmaßliche PKK-Mitglieder durchgeführt, sagte Dogan. Die PKK gilt in der Türkei, Europa und den USA als Terrororganisation.

Titelfoto: Twitter/Screenshot/@anadoluajansi/Uncredited/Turkish Presidency/dpa

Mehr zum Thema Terror:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0