Nach George Floyds Tod: Polizist nach Zahlung von Kaution auf freiem Fuß

Minneapolis (USA) - George Floyd (†46) verstarb am 25. Mai durch Polizeigewalt in Minneapolis. Alle vier mutmaßlich verantwortlichen Polizisten wurden daraufhin festgenommen. Seitdem wird in den USA und der ganzen Welt gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Jetzt ist der dritte angeklagte Polizist wieder auf freiem Fuß.

Derek Chauvin fixiert George Floyd am Straßenboden. (Archivbild)
Derek Chauvin fixiert George Floyd am Straßenboden. (Archivbild)  © Darnella Frazier/dpa

Am 4. Juli, einem der höchsten Feiertage der USA, wurde Tou Thao (34) wieder in die vorübergehende Freiheit entlassen, berichtete unter anderem "CBS News" am Sonntag. 

Freigesprochen wurde der ehemalige Polizist selbstverständlich nicht. Er habe eine Kaution von umgerechnet rund 664.556 Euro gezahlt, heißt es. Jetzt kann er sich bis zu seiner Gerichtsverhandlung frei bewegen.

Vor ihm wurden schon im vergangenen Monat seine ehemaligen Kollegen und angeklagten Mittäter Thomas Lane und J. Alexander Kueng (26) auf Kaution in Höhe von jeweils 750.000 Dollar (664.556 Euro) aus dem Gefängnis entlassen. 

Thomas Lane, J. Alexander Kueng und Tou Thao wird die Beihilfe zum unbeabsichtigtem Mord zweiten Grades und die Beihilfe zum Totschlag zweiten Grades vorgeworfen. 

Tou Thao hielt damals, als George Floyd sterben musste, Passanten davon ab, sich dem Opfer zu nähern. Keiner der Kollegen reagierte auf den Hilferuf des fixierten Afroamerikaners, der später Schlagzeilen machte: "I can't breathe!"

Bleibt nur noch Derek Chauvin, der Mann, der George Floyd fast acht Minuten mit seinem Knie auf dem Boden fixierte, wodurch dieser das Bewusstsein verlor und schließlich verstarb. Der mutmaßliche Haupttäter sitzt weiterhin in Haft und wartet dort auf seinen Prozess. 

Auch er könnte eine Kaution von 1.000.000 US-Dollar (885.675 Euro) stellen und in Freiheit auf seine Verhandlung warten. Hat er bisher aber nicht. Er ist wegen unbeabsichtigtem Mord zweiten Grades, Mord dritten Grades und Totschlag zweiten Grades angeklagt.

Derek Chauvin und Tou Thao sollen am 11. September vor Gericht erscheinen. Der Prozess ist für März 2021 angesetzt. 

Titelfoto: Darnella Frazier/dpa

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0