Autodiebstahl eskaliert: Einjähriger Junge stirbt, Eltern schwer verletzt!

Fort Worth (USA) - Dieser Autodiebstahl im US-Bundesstaat Texas ging gehörig schief und hatte für mehrere Beteiligte schlimme Folgen.

Bailey Bingham und ihr einjähriger Sohn Zayden McLean.
Bailey Bingham und ihr einjähriger Sohn Zayden McLean.  © Screenshot/GoFundMe/Raquel Dent

Es war Sonntagnachmittag, als sich Bailey Bingham und ihr Ex-Freund Shea McLean trafen, um ihr gemeinsames Kind Zayden McLean (1) gemäß den Sorgerechtsvorgaben zu übergeben. Doch als die Mutter mit ihrem Kleinkind aus dem Auto stieg und zum Kindsvater lief, kam ein dreister Dieb und versuchte, ihren Wagen zu klauen.

Wie die Dallas Morning News berichteten, reagierte Shea McLean geistesgegenwärtig und sprang in das Auto seiner Ex-Freundin, um den Fremden am Diebstahl zu hindern.

Doch der unbekannte Mann legte schnell einen Gang ein und fuhr offenbar rücksichtslos rückwärts. So traf er Bailey Bingham, die ihren Sohn gerade in den Händen hielt, und verletzte beide schwer.

Die Mutter fiel mit ihrem Kind zu Boden und wurde ein zweites Mal vom Fahrzeug getroffen, als der Täter schließlich ohne Shea McLean floh, erklärte ein Sprecher der örtlichen Polizei gegenüber den Dallas Morning News.

Zayden wurde in eine spezielle Kinderklinik gebracht, wo er jedoch starb. Seine Mutter musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden.

Autodieb kommt mit gestohlenem Fahrzeug nicht weit, muss selbst ins Krankenhaus

Nico Lorenzo Dela-Fuente (30) steht im Verdacht, das Fahrzeug gestohlen und so das Kind getötet zu haben.
Nico Lorenzo Dela-Fuente (30) steht im Verdacht, das Fahrzeug gestohlen und so das Kind getötet zu haben.  © Fort Worth Police Department

Wie die Beamten weiter erklärten, wurde das geklaute Auto wenig später gefunden. Der Dieb krachte mit dem Fahrzeug in einen Baum und wurde dabei selbst verletzt.

Er versuchte wohl vom Unfallort zu fliehen, brach jedoch aufgrund dabei erlittenen Verletzungen zusammen, berichtete die Zeitung weiter.

Der Tatverdächtige, Nico Lorenzo Dela-Fuente (30), wurde festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. 

Ein Untersuchungsrichter schickte ihn dennoch bereits in U-Haft. Seine Kaution beträgt insgesamt 600.000 US-Dollar (umgerechnet etwas mehr als 509.000 Euro).

Gegen Dela-Fuente wird nun wegen Mordes und schweren Raubüberfalls ermittelt.

So geht es den Eltern heute

Die Mutter der schwer verletzten Frau, Vicky Bingham, erzählte einem lokalen Fernsehsender, dass ihre Tochter noch immer unter einem Schädelbruch, mehreren Blutungen und Schürfwunden leidet und deshalb weiterhin im Krankenhaus liegt.

Zu dem Kindsvater lagen bislang keine näheren Informationen vor. Laut Fox 4 News soll er sich jedoch auch in einer Klinik befinden und sich von dem Vorfall erholen.

Im Internet werden nun Spenden gesammelt, um die Behandlung Bailey Binghams und die Beerdigung ihres einjährigen Kindes zu finanzieren. Über 350 Personen beteiligten sich bereits und sammelten mehr als 25.000 US-Dollar (knapp 21.280 Euro).

Titelfoto: Screenshot/GoFundMe/Raquel Dent

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0