Säugling in Eimer voller Teer entdeckt, Eltern in Haft

Princeton (USA) - Dem texanischen Ehepaar Grabowski wird Grausames vorgeworfen. Roland (42) und Donna (41) sollen ihr Baby Micah (eine Woche alt) in einem Eimer voller Teer entsorgt haben.

Die Polizei rund um Sheriff Skinner wurde zum Haus der Familie Grabowski gerufen. (Symbolbild)
Die Polizei rund um Sheriff Skinner wurde zum Haus der Familie Grabowski gerufen. (Symbolbild)  © 123rf/Artem Konstantinov

Am Samstag wurde die Polizei rund um Sheriff Skinner zum Haus der Familie Grabowski gerufen. Das Paar wurde zunächst "nur" verdächtigt, den frühen Tod ihres Säuglings nicht gemeldet zu haben. 

Da die beiden sich beim Eintreffen der Beamten wenig kooperativ zeigten, wurden sie erstmal wegen Kindesgefährdung festgenommen. Zu dem Zeitpunkt  behaupteten sie noch, dass ein Freund der Familie auf das Baby aufpasse, berichtet unter anderem "The Dallas Morning News".

Kaum waren sie in Haft, gaben beide an, dass ihr Söhnchen Micah schon am 29. Juli verstorben sei. Sie hätten ihn am Morgen tot in seinem Bettchen gefunden. Ursache: plötzlicher Kindstod.

Mit einem Durchsuchungsbefehl machten sich die Beamten erneut auf die Suche nach dem kleinen Baby und wurden schließlich fündig. Hinter dem Haus der Grabowskis fanden sie die Kinderleiche in einem großen, mit Teer gefüllten Eimer. 

Ob die beiden ihren Säugling umbrachten, oder ob das Kind, wie seine Eltern behaupten, auf natürlichem Wege starb, müssen noch die Ermittlungen zeigen.

Diese gestalten sich nicht gerade als einfach. Immer wieder tischten die Eheleute den Beamten unterschiedliche Lügen auf, so die "New York Post" über den Fall. 

Der mehrfach vorbestrafte Roland Grabowsk wurde inzwischen wegen Gefährdung von Kindern, Missbrauch einer Leiche und Manipulation von Beweismitteln mit der Absicht, eine menschliche Leiche zu beeinträchtigen, angeklagt. Seiner Frau Donna Grabowski wird gleiches vorgeworfen. 

Es wird erwartet, dass noch weitere Anklagepunkte folgen werden.

"Ich bin seit über 30 Jahren in dieser Branche tätig und habe schon viele verrückte Dinge gesehen, aber dies ist das erste Mal, dass ich einen toten Säugling in einem Eimer Teer gefunden habe ... und hoffentlich auch zum letzten Mal", wird Sheriff Skinner zitiert.

Titelfoto: 123rf/Artem Konstantinov, Screenshot/Twitter/ferozwala, Collin County Sheriff's Office

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0