Eltern geben Kindern Crystal und Elektroschocks, "weil sie sich schlecht benehmen"

Sioux Falls - Die 40-jährige Crystallyn Long und ihr 46-jähriger Ehemann Lance Long folterten ihre Kinder über Jahre hinweg, wenn diese sich nach ihrem Verständnis nach daneben benommen haben.

Um die Kinder ruhig zu stellen, setzten Crystallyn (40) und Lance Long (46) Crystal Meth und Marihuana ein.
Um die Kinder ruhig zu stellen, setzten Crystallyn (40) und Lance Long (46) Crystal Meth und Marihuana ein.  © Minnehaha Sheriff’s Office

Das Paar hat vier gemeinsame Kinder - drei Jungen im Alter von 17, 13 und 11 Jahren sowie ein 15-jähriges Mädchen.

Was die Geschwister mehrere Jahre lang ertragen mussten, ist an Grausamkeit kaum zu überbieten.

Lance Long, der von seiner eigenen Tochter als "grausame und böse Person" gegenüber den Polizeibeamten betitelt wurde, soll den Kindern Pornos gezeigt zu haben.

Des Weiteren soll er versucht haben, eines der Kinder mit einem Threewheeler zu überfahren.

Crystal Meth und Marihuana gab er den Geschwistern nach eigener Aussage, um  "ihnen zu helfen, etwas über Drogen zu lernen, damit Drogen später nicht ihr Leben ruinieren", berichtet Metro.

Sobald die Kinder nicht das machten, was ihre Eltern ihnen befohlen hatten, verwendeten diese einen Elektroschocker, der sonst bei Kühen zum Einsatz kommt, um die Jungen und das Mädchen gefügig zu machen.

Missbrauch der Kinder kam durch Marine Corps ans Licht

Der Missbrauch innerhalb der Familie Long kam ans Licht, nachdem einer der Jungen dem Marine Corps beigetreten war und dort einem Ausbilder von der Folter erzählt hatte.

Dies veranlasste den Ausbilder, einen Verwandten des Teenagers anzurufen, der im Anschluss die Strafverfolgungsbehörde alarmierte.

Als die Abgeordneten des Sheriffs das Haus der Familie besuchten, stellten sie fest, dass eines der Kinder bei der Befragung "übermäßig nervös" wirkte.

Nachdem die Ermittlungen begonnen hatten, floh das Ehepaar nach Oklahoma, wurde dort jedoch festgenommen und nun angeklagt.

Vorgeworfen wird ihnen unter anderem schwere Körperverletzung mit einer gefährlichen Waffe, die Abgabe von Marihuana und Crystal Meth an Minderjährige und Missbrauch von Erziehungsberechtigten.

Titelfoto: Minnehaha Sheriff’s Office

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0