Mann verhaftet, nachdem er "gesundes" Crystal Meth herstellen wollte

Colorado - Crystal Meth gilt als eine der gefährlichsten Drogen der Welt. Craig William Rogers (49) Versuch, eine "gesunde" Version von Methamphetamin herzustellen, ging gehörig nach hinten los.

Craig William Rogers (49) behauptete, er wolle gesundes Crystal Meth herstellen.
Craig William Rogers (49) behauptete, er wolle gesundes Crystal Meth herstellen.  © Boulder County Sheriff's Office

Der Amerikaner wurde verhaftet, nachdem die Polizei in seiner Garage ein Methamphetaminlabor vorgefunden hatte, wie die lokale Nachrichtenagentur Longmont Times-Call berichtete.

Zuvor hatten die örtlichen Behörden mehrere Hinweise darauf erhalten, dass Rogers die gefährliche Droge in seinem Haus herstellen würde.

Während der darauffolgenden Befragung stand der 49-Jährige offen zu seinem Drogenkonsum.

Gegenüber den Beamten machte er dann allerdings eine äußerst kuriose Aussage:

Er gab an, dass er in seiner Drogenküche an einer unschädlichen Version des Rauschmittels arbeiten würde.

Neben dem Stoff Methamphetamin wollte er Açaí-Beeren hinzufügen.

Die Zugabe von Açaí-Beeren macht Methamphetamin-Konsum nicht weniger ungesund

Açaí-Beeren sind hierzulande oft als Pulver in Supermärkten erhältlich,
Açaí-Beeren sind hierzulande oft als Pulver in Supermärkten erhältlich,  © 123RF/belchonock

Die hierzulande als Superfood beworbenen Früchte werden immer wieder aufgrund ihres hohen Gehaltes an Antioxidantien angepriesen.

Die Polizei fand auf dem provisorischen Laborgelände kein Crystal Meth, jedoch eine "beerenartige" Substanz, die tatsächlich auf die Verwendung des Superfoods schließen ließ.

Obwohl die Ermittler in der Garage keine Drogen entdeckten, fanden sie die Ausrüstung, die zur Herstellung der Suchtmittel erforderlich war.

Keine Menge Meth ist sicher, egal ob es eine Beere enthält oder nicht", warnte Jeff Satur, stellvertretender Polizeichef von Longmont und ergänzte: "Es ist eine sehr süchtig machende, lebenszerstörende Droge."

Rogers wurde unter anderem wegen des Besitzes von Drogenutensilien, des Verdachts auf kontrollierten Substanzbesitz und rechtswidrige Verteilung, Herstellung und Abgabe einer kontrollierten Substanz festgenommen.

Zwar kam er aufgrund der Zahlung einer Kaution von 15.000 US-Dollar vorerst frei.

Dennoch droht ihm nun ein Gerichtsverfahren.

Titelfoto: Boulder County Sheriff's Office; 123rf/belchonock

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0