Michael Moore mit düsterer Vorhersage: "Es wird keine Präsidenten-Wahl geben"

USA - Autor und Filmemacher Michael Moore ist für seine kontroversen Dokus und Bücher weltberühmt. In einem Interview mit Vanity Fair schockierte er nun aufs Neue.

Iowa City, 24. Januar: Michael Moore (66) gestikuliert auf einer Wahlkampfveranstaltung für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders.
Iowa City, 24. Januar: Michael Moore (66) gestikuliert auf einer Wahlkampfveranstaltung für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders.  © Sue Ogrocki/AP/dpa

"Es wird keine Wahl am 3. November geben, wenn die Dinge so weitergehen wie jetzt", sagte Moore. "Das Coronavirus ist ein Geschenk für Trump, denn ich glaube, er hatte nie wirklich vor, zu gehen."

Und dabei beließ es der Regisseur nicht: "Er bewundert Diktatoren, er bewundert starke Männer - wünschte, er wäre einer."

Der 66-Jährige nahm kein Blatt vor den Mund und stützte damit den designierten demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, der schon früher die Behauptung aufstellte, Trump wolle die Wahl verschieben.

Der Präsident selbst nannte die Vorwürfe Propaganda und verwies auf Rechtsexperten, die bereits attestierten, dass eine Verschiebung der Wahl selbst bei einer Bedrohung wie der Corona-Pandemie nicht zulässig wäre.

Michael Moore, der zuvor noch den demokratischen Mitbewerber Bernie Sanders unterstützte, steht nun voll und ganz auf Bidens Seite.

Bekannt wurde Moore vor allem durch seine Dokumentarfilme "Bowling for Columbine" und "Fahrenheit 9/11". Zuletzt produzierte er zusammen mit Regisseur Jeff Gibbs die Dokumention "Planet of the Humans", die sehr kontrovers aufgenommen wurde, da sie recht einseitig argumentiert und mit zum Teil veralteten Fakten arbeitet.

Gezielte Provokation oder düstere Prognose? Michael Moore schockt mit Interview-Aussagen

Dass Donald Trump wirklich versuchen könnte, den demokratischen Prozess im November zu umgehen, erscheint alles in allem äußerst unwahrscheinlich.

Titelfoto: Sue Ogrocki/AP/dpa

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0