Polizisten trauen ihren Augen kaum: Autodiebin soll Beyoncé sein!

Las Cruces (USA) - Eine 48-jährige Frau soll im US-Bundesstaat New Mexico ein Auto geklaut haben und sich danach als Beyoncé (38) ausgegeben haben.

Surena Henry (48) gab sich als US-Sängerin Beyoncé (38) aus.
Surena Henry (48) gab sich als US-Sängerin Beyoncé (38) aus.  © Doña Ana County Detention Center, dpa/Scott Varley/Orange County Register via ZUMA

Schon am vergangenen Samstag soll ein Auto gestohlen wurden sein, welches bereits kurze Zeit später entdeckt wurde. 

Die Polizei der Stadt Las Cruces wollten das geklaute Auto stoppen und herausfinden, wer es entwendet hatte.

Nachdem sie gestoppt wurde, behauptete die Fahrerin jedoch stur, sie sei Popsängerin Beyoncé Giselle Knowles-Carter, die eigentlich in Los Angeles lebt und (auch vom Äußerlichen her) zehn Jahre jünger ist. 

Nach einer reichlichen Diskussion hatten die Beamten genug und fanden mit einem Fingerabdruckscanner heraus, dass es sich in Wahrheit nicht um Beyoncé handelt. 

Den Wagen klaute demnach Surena Henry, wie die Las Cruces Sun News berichteten.

Sie fuhr nur mit dem Fahrzeug, weil sie sah, dass der Schlüssel im Zündschloss steckte. Auch als sie das Blaulicht des Streifenwagens im Rückspiegel sah, wollte sie nicht stoppen, "weil sie keine Lust dazu hatte", teilte die Polizei der Lokalzeitung mit.

Sie konnte demnach erst verhaftet werden, als sie vor ihrem Haus zum Stehen kam.

Nun droht ihr eine Anklage wegen Autodiebstahls, Identitätsdiebstahl sowie Widerstand bei der Verhaftung. Was sie dazu brachte, sich als Popstar auszugeben, blieb den Beamten unbekannt.

Der Schlüssel steckte im Zündschloss. (Symbolbild)
Der Schlüssel steckte im Zündschloss. (Symbolbild)  © 123RF/Andrea De Martin

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0