CSD trotz Corona: Diese beiden Väter zeigen, wie es geht

Seattle (USA) - Weltweit fallen durch die anhaltende Corona-Pandemie Veranstaltungen aus. Auch der jährliche Christopher Street Day (CSD) und zahlreiche Gay-Pride-Feste sind und werden Opfer des Virus. Um trotzdem die Liebe, Diversität, die Freiheit, die Freude und die LGBTQ-Community gebührend zu feiern, ließen sich zwei Väter aus Seattle für ihre Kinder etwas Einzigartiges einfallen.

Die Parade geht los.
Die Parade geht los.  © Screenshot/Facebook/Ricky Shankar

Die beiden Väter Ricky Shankar und Nic Marcheso veranstalteten einfach am Samstag ihre eigene kleine CSD/GayPride-Parade für sich und natürlich ihre beiden Kinder, Tochter London (4) und Sohn Roman (1). Später sprachen sie über den erfolgreichen und besonderen Tag mit "Good Morning America".

Ein Video der kleinen sehr privaten Veranstaltung, samt Vorbereitungen auf das große Fest, veröffentlichte Ricky Shankar auf Facebook. 

Wie man sieht, machte die Familie mit ihrer Mini-Parade, bestehend aus einem kleinen Bollerwagen, den großen Festwagen fast schon Konkurrenz. Die Stimmung scheint auf jeden Fall so ausgelassen gewesen zu sein, wie es sich für einen solchen Festzug gehört.

Fröhlich, natürlich in Regenbogenfarben gekleidet, mit aufblasbaren Schwimmtieren und übergroßen Fächern, hüpfen die vier zu lauter Musik über einen Bürgersteig. Fleißig applaudieren Nachbarn am Straßenrand. Natürlich mit Hygieneabstand. 

Zum Höhepunkt wurde es dann nochmal richtig wild: Beide Kinder tanzten ausgelassen auf einem Tisch. Das Video endet schließlich mit einem selbstgeschriebenen Plakat: "Happy Pride 2020 Rainbow Family".

Hinter dem Video steckt natürlich mehr als nur ein toller Familien-Spaß. Den tieferen Sinn erklären Ricky Shankar und sein Mann Nic Marcheso: "(...) Wir haben den heutigen Tag genutzt, um die Kinder über Proteste und andere zu informieren, die für Gleichberechtigung und ihr Leben in diesem Augenblick kämpfen."

In den USA und vielen anderen Ländern gilt nicht nur der Christopher Street Day als der Tag der sexuellen Gleichberechtigung. Zwischen Mai und August zelebriert die LGBTQ-Community während der sogenannten Gay Pride Days, Gay Pride Week(s) oder Gay Pride Month den selbstbewussten Umgang mit der eigenen Sexualität.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Ricky Shankar

Mehr zum Thema USA:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0