Patzer verhindern den Sieg! Tor-Spektakel von Hoffenheim gegen Lyon 580 Leiche im Kanal: Passanten machen in Hafen Schockfund! 1.201 FC Bayern müht sich in Athen: Pflichtsieg nach Doppelschlag 742 Verletzte vor Champions-League-Match: Rolltreppe stürzt ein 1.801 Wo sind coole Startups? Es winken 30.000 Euro Preisgeld 8.380 Anzeige
833

Politiker beziehen Stellung gegen Antisemitismus, Steinmeier verurteilt Flaggenverbrennung

Das Berliner Abgeordnetenhaus ist gegen Antisemitismus und Bundespräsident Steinmeier verurteilte im Gespräch mit Israels Präsident Rivlin die Flaggenverbrennung.
Teilnehmer einer Demonstration verbrennen eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern in Berlin im Stadtteil Neukölln.
Teilnehmer einer Demonstration verbrennen eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern in Berlin im Stadtteil Neukölln.

Berlin/Tel Aviv - Das Berliner Abgeordnetenhaus hat einmütig Stellung gegen Antisemitismus und Hass auf Israel bezogen.

Das Parlament versicherte den jüdischen Bürgern in der Hauptstadt in einer am Donnerstag einstimmig beschlossenen Entschließung seine "uneingeschränkte Solidarität".

"Das Abgeordnetenhaus verurteilt jegliche Art antisemitisch oder antiisraelisch motivierter Diskriminierungen und Gewalt", heißt es dort weiter. Anlass der Entschließung waren Demonstrationen arabischer Gruppen in Berlin, bei denen am vergangenen Wochenende israelische Flaggen verbrannt und antisemitische Parolen gerufen wurden, wie TAG24 berichtete.

Auslöser der Proteste war die von US-Präsident Donald Trump verkündete Anerkennung Jerusalems als alleinige Hauptstadt Israels.

Steinmeier verurteilt Flaggenverbrennung in Gespräch mit Israels Präsidenten Rivlin

Frank-Walter Steinmeier verurteilt die Flaggenverbrennungen in Berlin.
Frank-Walter Steinmeier verurteilt die Flaggenverbrennungen in Berlin.

Indes verurteilte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (61) in einem Telefongespräch mit Israels Präsidenten Reuven Rivlin die Verbrennungen israelischer Flaggen in Berlin.

Steinmeier sprach von "zutiefst verstörenden Ausdrücken von Anti-Semitismus während einer Welle anti-israelischer Aktivitäten in Berlin im Laufe der vergangenen Woche", wie Rivlins Büro in Jerusalem am Donnerstag mitteilte.

"Solche Akte des Hasses und Rassismus' haben keinen Platz in Deutschland", sagte Steinmeier demnach. Die Sicherheitsbehörden würden die Täter strafrechtlich belangen.

Rivlin dankte Deutschland für dessen Kampf gegen "den Anstieg des Anti-Semitismus" und jegliche Formen von Hass. "Dies ist eine Bedrohung für die gesamte Gesellschaft", sagte Rivlin der Mitteilung nach.

Fotos: JFDA/dpa, DPA

Auf Berlin folgt Brandenburg: Nächstes AfD-Lehrermeldeportal online 940 HSV: Das sagte Wolf bei seiner Vorstellung als neuer Cheftrainer 134 Warum Du Dich gerade jetzt vor dem Ernstfall schützen solltest 14.571 Anzeige Forscher entdecken ältestes Schiffswrack der Welt im Meer 5.236 Erste Orkan-Böen treffen Mitteldeutschland: Lkw von Straße geweht 1.018 Update Mit 5 Euro zur Kreuzfahrt? Wir verraten Dir, wie das geht 6.124 Anzeige Ex-Freundin und 'Nebenbuhler' mit Dönermesser niedergestochen: Täter legt Revision ein 1.684 Wissenschaftler machen 4000 Jahre alten Skelett-Fund 1.728 Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 2.573 Anzeige Kylie Jenner schon wieder verklagt! 1.210 Fischmarkt überschwemmt: Herbststurm fegt über die Küste hinweg 3.580 SPD und Grüne in Hessen gleichauf 144 Mann lockt Kind (9) auf Mädchenklo in Schule und missbraucht es 4.889 Frau mit Burka zeigt sich in weltberühmter Moschee in der Türkei plötzlich unten ohne 11.171
Ehepaar lebt solange in Auto, bis die Frau stirbt 4.349 Leichenfund in Gewässer: Daran starb der 55-Jährige 2.749
"Lieber zu spät kommen als hetzen": BVG legt sich mit AfD-Politiker an 1.671 Betrunken beim Training: Drittliga-Kicker Pannewitz in Jena suspendiert 3.331 "Waren uns sehr nah": Sky du Mont trauert um seine Mutter 770 Sie sieht aus wie Angelina Jolie! Diese Schönheit soll Brad Pitts neue Flamme sein 2.782 Bayern in Athen: PK im Hinterkopf, ein Sieg ist Pflicht 300 Warum stehen in einem Wald in Bayern 2000 neue Autos von Audi? 13.300 Spieler verzockt 2,5 Millionen Euro: Jetzt soll er alles zurückbekommen 1.418 Einmal falsch abgebogen? 70-Jähriger tuckert mit Traktor über Autobahn 167 Herthas Ärger mit dem Videobeweis: "Lehrbeispiel für falsches Eingreifen" 434 Höhle der Löwen bei Vox: Diese Produkte sind am beliebtesten 3.581 Private Kommission untersucht Tod von Oury Jalloh 934 So laufen die Gespräche über eine Koalition von CSU und Freien Wählern 60 Platz 3! Darum ist der FC St. Pauli derzeit so erfolgreich 150 "Ich liebe dich": Verheiratete Lehrerin hält 11-Jährigen für ihren Partner 2.659 Kätzchen mitten auf Straße festgeklebt: Doch es gibt ein Happy End! 15.067 Achtung, es besteht Brandgefahr: BMW ruft mehr als eine Million Fahrzeuge zurück 1.585 Wie schlimm steht es um Jens Büchner und seine Frau? Neue Nachricht gibt Rätsel auf 15.097 Drama nach Polizeieinsatz: Mann randaliert in Wohnung, kurz darauf ist er tot 3.545 Ministerpräsident Kretschmann kritisiert Kanzlerin Angela Merkel! 292 Wer ist die wahre Eiskönigin: Helene Fischer oder die Katzenberger-Tochter? 3.139 SPD in Not? Künstler rufen zur Wahl von Thorsten Schäfer-Gümbel auf 328 Haben Kritiker recht? Mit diesen Vorwürfen hat Influencerin Xenia Overdose zu kämpfen 1.172 Berliner Polizei dreht Rapvideo und sorgt für heftigen Skandal 3.383 Zweitliga-Hammer! HSV feuert Trainer Titz 2.302 Schwerer Landfriedensbruch: Polizei sucht diese Männer! 11.726 Wahlkampf in Hessen: Hat AfD-Aktivist mit scharfer Pistole gedroht? 2.721 Update Unglaublich! Mutter und Tochter (4) werden mit Böllern beworfen 4.824 Spitzenplatz bei Startups: NRW überholt Berlin 105 Cathy Hummels Perioden-Post sorgt für heftige Debatte im Netz 5.456 "Familienoberhaupt" des "MIRI-Clans" in Sachsen festgenommen! 13.235 Ist Meghan mit Mädchen oder Junge schwanger? Prinz Harry verplappert sich 5.580 Dieser VfB-Star ist im Papa-Glück: Doch ein Problem hat er mit seiner Freundin 2.838 Dumm gelaufen! Schuh-Dieb macht entscheidenden Fehler 230 WM-Affäre: Müssen Niersbach, Zwanziger und Schmidt doch vor Gericht? 370