Polizei jagt diesen HIV-Mann, der Menschen absichtlich ansteckt

Fast 1200 Kontakte fanden die Ermittler in dem Netzwerk von Zdenek Pfeifer (49)
Fast 1200 Kontakte fanden die Ermittler in dem Netzwerk von Zdenek Pfeifer (49)

Von Anneke Müller

Böhmen - Vorsicht vor diesem Mann! Der HIV-positiv getestete Zdenek Pfeifer (48) aus dem grenznahen, nordböhmischen Most ist HIV-positiv. Seinen zahlreichen, wechselnden Sex- Partnern, die er größtenteils über das Internet kennen lernte, sagte er nichts davon.

Zwei Opfer hat Pfeifer schon mit fast hundertprozentiger Sicherheit angesteckt: Darunter einen nicht volljährigen Jungen. Niemand weiß, wie viele männliche Partner, mit denen er ungeschützten Sex hatte, er noch angesteckt hat.

Es könnten Hunderte sein. Denn seit der Fall des nicht volljährigen Jungen bekannt wurde, hatten die tschechischen Kriminalisten das Netz nach Pfeifers Kontakten durchkämmt.

Fast 1200 Namen fanden sie und nehmen jetzt Kontakt zu den Personen auf. Sicher ist: Zdenek Pfeifer gab gegenüber seinen Opfern stets an, gesund zu sein, obwohl er seit 2013 weiß, dass er HIV-positiv ist.

„Laut der Nachforschungen über die sozialen Netze ist nicht ausgeschlossen, dass er auch in Sachsen Kontakte pflegte“, so Polizeisprecherin Veronika Hysplerova.

„Er kann überall sein. Deshalb wird er mit europäischem Haftbefehl gesucht.“ Das Problem: Zdenek Pfeifer wechselte während der Partnersuche öfters sein Profil. Er änderte seinen Namen oder gab sich jünger aus.

Fotos: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0