Areal abgeriegelt: ABC-Alarm bei der Post

Einsatzkräfte schützen sich mit Atemmasken vor mögliche, schädliche Gase.
Einsatzkräfte schützen sich mit Atemmasken vor mögliche, schädliche Gase.

Bautzen - Großeinsatz am Dienstagmorgen bei der Post. Dutzende Einsatzkräfte unter anderem der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei versammelten sich auf dem Gelände des DHL-Paketzentrums an der Kreckwitzer Straße.

Grund war der Fund einer unbekannten Flüssigkeit, die aus einem Paket auslief. Die Mitarbeiter wurden evakuiert und gegen 8:20 Uhr die Feuerwehr informiert.

Kameraden der Berufsfeuerwehr Bautzen, der Katastrophenschutz, das Technische Hilfswerk, die Polizei und der Rettungsdienst waren rund 2 Stunden im Einsatz.

Die Feuerwehr entnahm eine Probe und sperrte das gesamte Areal ab. Niemand durfte das Gelände verlassen oder betreten.

Dann die Entwarnung. Bei der ausgetretenen Flüssigkleit handelte es sich lediglich um eine Grafitlösung, wie sie beispielsweise in der Autoindustrie zur Pflege eingesetzt wird.

Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Nach rund zwei Stunden konnten die Mitarbeiter wieder an die Arbeit gehen.

Die Einsatzkräfte sperrten das Gelände gänzlich ab.
Die Einsatzkräfte sperrten das Gelände gänzlich ab.

Fotos: Christian Essler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0