Polizei als Schlangenfänger im Einsatz

Eine für den Menschen ungefährliche Ringelnatter verirrte sich in die Wohnung einer 66-Jährigen.
Eine für den Menschen ungefährliche Ringelnatter verirrte sich in die Wohnung einer 66-Jährigen.

Olbersdorf - Am Freitagabend wurde die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Eine 66-jährige Frau hatte eine Schlange in ihrer Wohnung entdeckt, bekam es daraufhin mit der Angst zu tun.

Als die Beamten des Reviers Zittau-Oberland in der Wohnung der Frau eintrafen, versteckte sich das Reptil hinter einer Anbauwand. Die Beamten schraubten die Wand teilweise auseinander, sahen erst dann, dass es sich um eine für den Menschen ungefährliche Ringelnatter handelte.

Die in Deutschland heimische Natter ließ sich widerstandlos einfangen. Wie die Polizei berichtete, war das Reptil ca. 30 cm lang und für den Menschen ungefährlich.

Anschließend setzten die Beamten die Ringelnatter auf einer angrenzenden Wiese aus, brachten die Anbauwand wieder in ihren Urzustand und beendeten einen gänzlich ungewöhnlichen Einsatz.

Fotos: imago,dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0