Nach Schüssen im Berliner Dom: Angreifer soll HIV und Hepatitis C haben

Berlin - Der Mann aus Österreich, der am Sonntag im Berliner Dom angeschossen wurde (TAG24 berichtete), soll nach Polizeiangaben an ansteckenden Krankheiten leiden. Dafür gebe es Anzeichen, teilten die Sicherheitskräfte am Mittwoch mit.

Der Angreifer aus dem Berliner Dom soll an ansteckenden Krankheiten leiden.
Der Angreifer aus dem Berliner Dom soll an ansteckenden Krankheiten leiden.  © DPA

Laut Berliner Zeitung soll es sich dabei um HIV und Hepatitis C handeln. Beamte, die beim Einsatz mit dem 53-Jährigen in Kontakt gekommen waren, sei deshalb aus Fürsorgepflicht nahegelegt worden, sich medizinisch untersuchen zu lassen, sagte ein Sprecher. Der Angeschossene lag auch noch am Mittwoch im künstlichen Koma.

Am Sonntag hatte der Österreicher mit einem Messer in der Hand im Dom randaliert. Zwei Polizisten versuchten, ihn zu beruhigen und forderten ihn auf, das Messer fallen zulassen.

Einer der Polizisten schoss schließlich auf den 53-Jährigen und verletzte dabei auch seinen Kollegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0