Nach Schießerei vor Kreuzberger Bar: Prozess gegen zwei Männer

Berlin - Nach einer Schießerei vor einer Bar in Berlin-Kreuzberg vor rund sieben Monaten beginnt am Mittwoch (9.30 Uhr) der Prozess gegen zwei Männer.

Die Polizei hat zwei Personen festgenommen.
Die Polizei hat zwei Personen festgenommen.  © Morris Pudwell

Ermittlungen zufolge sollen sie versucht haben, einen Widersacher nach einer verbalen Auseinandersetzung zu töten.

Der 25-jährige Angeklagte habe in dem Lokal versucht, mit einer Waffe auf den Gegner zu schießen. Zeitgleich habe der 31-jährige Mitangeklagte acht Schüsse von außen auf die Bar abgefeuert. Bei dem mutmaßlichen Angriff im August 2018 sei jedoch niemand zu Schaden gekommen (TAG24 berichtete)

Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag und Verstoß gegen das Waffengesetz. Fünf Verhandlungstage sind geplant.

Einer der festgenommenen Männer scheint eine Verletzung am Kopf zu haben. Seine Hände sind gefesselt und in Tüten gepackt.
Einer der festgenommenen Männer scheint eine Verletzung am Kopf zu haben. Seine Hände sind gefesselt und in Tüten gepackt.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0