Polizei soll Party beenden: Dann eskaliert die Situation!

Berlin - Ein Polizeieinsatz in Marzahn-Hellersdorf ist in der Nacht zu Sonntag gehörig aus dem Ruder gelaufen. Mehrere Beamte wurden verletzt!

Zweimal musste die Polizei in der Nacht zu Sonntag zu einer Wohnung in Marzahn-Hellersdorf ausrücken (Symbolbild).
Zweimal musste die Polizei in der Nacht zu Sonntag zu einer Wohnung in Marzahn-Hellersdorf ausrücken (Symbolbild).  © 123RF

Die Polizei wurde gegen 0.50 Uhr - bereits zum zweiten Mal in dieser Nacht - in die Torgauer Straße gerufen. Dort hatten sich mehrere Mieter darüber beschwert, dass aus einer Wohnung seit Stunden laute Musik und von deren Balkon aggressives Herumbrüllen zu hören sei. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Als der 53-jährige Bewohner den Polizisten nach mehrfachem Klingeln und Klopfen schließlich die Tür öffnete und diese ihm mitteilten, dass die Feier, an der ein weiterer Mann und zwei Frauen beteiligt waren, nun vorbei sei und die Musik abgestellt werden solle, wollte er den Beamten die Tür vor der Nase zuschlagen. Dieser Versuch scheiterte jedoch.

Daraufhin rasteten die beiden Männer komplett aus, beleidigten und schlugen mit den Fäusten auf die Polizisten ein. Bereits zur Verstärkung eingetroffene Polizisten und Polizistinnen setzten daraufhin Pfefferspray ein. In dem daraufhin entstandenen Gerangel stürzten zwei Beamte die Treppe hinunter und zogen sich Verletzungen zu.

Die beiden betrunkenen Männer wurden vorläufig festgenommen - nicht ohne noch einmal Widerstand zu leisten. Der 34-Jährige litt unter Atemnot und Augenreizungen. Er wurde noch vor Ort von Rettungskräften der Feuerwehr behandelt.

Nachdem die Männer sich immerhin freiwillig Blut abnehmen ließen, durften sie die Gefangenensammelstelle wieder verlassen. Ein Polizist verletzte sich bei dem Einsatz an der Hand, zwei weitere mussten sogar ihren Dienst abtreten.

Gegen den 53-jährigen Bewohner und den 34 Jahre alten Gast wird nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand ermittelt. Außerdem laufen Anzeigen wegen Lärmbelästigung. Der Mieter der Wohnung erstattete zudem Anzeige gegen die Beamten.

Als die Bewohner auf die Polizisten einschlugen, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen.
Als die Bewohner auf die Polizisten einschlugen, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen.  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0