Neuer Lärmschutztunnel: A7 Richtung Süden gesperrt 119 Schweiz bezwingt Serbien in letzer Minute und provoziert beim Jubeln 3.171 Ehemann erstochen: Witwe soll sexuelles Verhältnis mit Täter gehabt haben 1.528 Bahn-Chaos zum Ferienbeginn in und um Frankfurt 306 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 35.968 Anzeige
34.873

Striezelmarkt wird mit Betonblöcken dicht gemacht

In Dresden werden seit Dienstagvormittag Betonblöcke zur Absicherung am #Striezelmarkt aufgebaut. Auch in Chemnitz und Leipzig reagieren die Sicherheitsbehörden auf #Berlin.
Betonklötze blockieren jetzt den Striezelmarkt.
Betonklötze blockieren jetzt den Striezelmarkt.

Dresden - Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Toten und 48 Verletzten (TAG24 berichtet hier aktuell) erhöhen die sächsischen Weihnachtsmärkte die Sicherheitsvorkehrungen.

Innenminister Markus Ulbig zufolge befindet sich die sächsische Polizei in erhöhter Einsatzbereitschaft. An Zugängen zu Weihnachtsmärkten würden "robuste Streifen" mit Maschinenpistole und Schutzweste postiert.

Betonklötze sollen eine Zufahrt von Autos oder Lastkraftwagen unmöglich machen. Auf den Märkten selbst sollen Polizisten in Zivil unterwegs sein. Ein Rucksackverbot gibt es demnach genauso wenig wie eine Urlaubssperre für die Beamten. Bei Großveranstaltungen wie der Weihnachtsvesper vor der Frauenkirche passe man die Sicherheitskonzepte an, hieß es.

DRESDEN: Betonblöcke am Striezelmarkt

Die Sicherheitsvorkehrungen werden verstärkt, wie Polizeisprecherin Jana Ulbricht gegenüber TAG24 bestätigte: "Wir werden natürlich auf die Ereignisse in Berlin reagieren."

Neben einer verstärkten Präsenz von Beamten werden seit dem Vormittag Betonklötze aufgebaut, die eine unberechtigte Einfahrt in den Marktbereich verhindern sollen. Die Wilsdruffer Straße ist für die Dauer des Abladens in Richtung Pirnaischer Platz gesperrt.

Gleich am Dienstagvormittag wurden die Klötze aufgestellt.
Gleich am Dienstagvormittag wurden die Klötze aufgestellt.

Desweiteren setzt die Polizei auf die Interventionskräfte. Sie stehen für den Ernstfall als sofortige Eingreifgruppe bereit und sind u.a. mit Maschinenpistolen ausgerüstet.

Polizeipräsident Horst Kretzschmar (57): "Für Dresden gilt weiterhin eine abstrakte Gefährdungslage. Konkrete Hinweise auf Anschläge gibt es nicht. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es eine absolute Sicherheit nicht gibt. Wir versuchen, mit unseren zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen Risiken für derartige Szenarien zumindest zu minimieren.“

Wie auch Sachsens Innenministerium mitteilt, sind die Sicherheitsbehörden bereits seit Montagabend in erhöhter Alarmbereitschaft.

UPDATE 17:02 Uhr: Für die Weihnachtliche Vesper vor der Frauenkirche am Freitag werden die Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Noch am Dienstagabend wird damit begonnen, Betonteile an den Zufahrtsstraßen zum Neumarkt aufzustellen. Dadurch werden die Kleine Kirchgasse sowie der Salzgasse zwischen Coselpalais und Steakhaus komplett gesperrt.

UPDATE 15:42 Uhr: Marktunterbrechung und Gedenknacht

Die Wilsdruffer Straße bleibt in Richtung Pirnaischer Platz täglich von 10 bis 21 Uhr bis zum Ende des Striezelmarktes gesperrt. Die Behörden der Stadt prüfen bis zum Mittwoch, welche Sicherheitsvorkehrungen für die anderen Dresdner Märkte nötig sind und umgesetzt werden müssen.

Am 21. Dezember wird es 19 Uhr eine Andacht in der Kreuzkirche geben. Aus diesem Anlass wird der Betrieb des Striezelmarktes für einige Minuten unterbrochen. Die Beleuchtung der Fichte, des Schwibbogens und der Herrenhuter Sterne wird ausgeschalten, die restliche Beleuchtung wird gedimmt, die Musik ist aus und das Bühnenprogramm unterbrochen.Dann geht der Betrieb regulär bis 21 Uhr weiter.

In Chemnitz gibt es seit Beginn des Jahres ein Sicherheitskonzept. Die Sicherheitsmaßnahmen sollen trotzdem zusätzlich erhöht werden.
In Chemnitz gibt es seit Beginn des Jahres ein Sicherheitskonzept. Die Sicherheitsmaßnahmen sollen trotzdem zusätzlich erhöht werden.

CHEMNITZ: Mehr Wachschutz unterwegs!

In Chemnitz ist Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (56, parteilos ) am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Dienstberatung mit Marktwesen, Ordnungsamt und Vollzug:

Runkel sagte: "Wir werden die Sicherheitsmaßnahmen auf jeden Fall verstärken. Ich werde auch mit der Polizei sprechen. Allerdings sehe ich in Chemnitz keine große Gefährdung, weil wir keine großen Zufahrtsstraßen zum Weihnachtsmarkt haben."

Auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt gilt schon seit Beginn ein neues Sicherheitskonzept (TAG24 berichtete). Der Wachschutz ist länger präsent als in den vergangenen Jahren und beginnt am Wochenenden mit seinen Rundgängen bereits um 16 Uhr und in der Woche in den Abendstunden. Auch der Stadtordnungsdienst ist auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs.

Die Polizei fuhr die Sicherheitsmaßnahmen direkt nach dem Anschlag in Berlin hoch. Auch gestern zeigten die Beamten deutlich mehr Präsenz auf den Weihnachtsmärkten in Chemnitz, Annaberg-Buchholz und Freiberg. Ausgerüstet sind die Polizisten mit Schutzwesten und Maschinenpistolen.

Polizeisprecherin Jana Kindt: "Grundsätzlich hat sich nach Berlin an der Sicherheitslage zwar nichts geändert. Aber eine abstrakte Gefahr besteht weiterhin."

Auch der Leipziger Weihnachtsmarkt wird abgesichert.
Auch der Leipziger Weihnachtsmarkt wird abgesichert.

LEIPZIG: Gedenkminute am Dienstagabend

Auch in Leipzig werden die Sicherheitsvorkehrungen überdacht, wie die Stadt am Dienstagvormittag mitteilte. Nach Absprache zwischen Ordnungsamt, Marktamt und Polizei werden umgehend die Goethestraße und der Augustusplatz für den Auto- und Straßenbahnverkehr gesperrt.

Der Weihnachtsmarkt bleibt bis auf weiteres geöffnet, die Polizei wird ihre Streifen in der Innenstadt verstärken. Die Stadt steht weiterhin im engen Kontakt zur Polizei und zu den Innenbehörden.

Oberbürgermeister Burkhard Jung sagte: "Mit großer Bestürzung habe ich die Nachricht aus Berlin aufgenommen. Meine Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen. Wir werden zusammen mit Polizei, Ordnungs- und Marktamt alles dafür tun, dass solche Ereignisse hier nicht geschehen."

Die Polizei riegelt in Leipzig am Dienstagmittag die Goethestraße (neben der Oper) sogar teilweise ab. Nur Straßenbahnen und direkte Anwohner dürfen durch.
Die Polizei riegelt in Leipzig am Dienstagmittag die Goethestraße (neben der Oper) sogar teilweise ab. Nur Straßenbahnen und direkte Anwohner dürfen durch.

Zum Gedenken an die zwölf Menschen, die bei dem mutmaßlichen Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz am Montagabend ihr Leben verloren haben, werden auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt am Dienstag um 20.05 Uhr für eine Gedenkminute die Lichter am Weihnachtsbaum gelöscht.

PIRNA: Weihnachtsmarkt trotzdem verlängert

Der Canalettomarkt-Weihnachtsmarkt in Pirna hatte erst am Montag angekündigt, bis 30. Dezember zu verlängern. Wie TAG24 erfuhr, soll es auch dabei bleiben. Allerdings führen Oberbürgermeister und Polizei gerade Gespräche.

Update 13.30 Uhr: Nach TAG24-Informationen steht auf dem Markt in Pirna ab Mittag eine mobile Polizeiwache, das Vorgängermodell vom Striezelmarkt. Es werden Streifen laufen und auch die Eingangsbereiche sind mit Uniformierten besetzt. Acht Polizisten plus Bereitschaft sichern den Canalettomarkt ab sofort ab.

ZWICKAU: Dienstagabend keine Musik

Am Dienstagabend soll der Weihnachtsmarkt in Zwickau stumm bleiben. Aus Anteilnahme gegenüber den Opfern und ihren Familien werde es am Dienstag keine Musik und kein Bühnenprogramm geben. Auf der Bühne würden zwölf Kerzen zum Gedenken an die zwölf Toten aufgestellt. Die Händler wurden gebeten, aus Solidarität ebenfalls eine Kerze an ihren Ständen aufzustellen.

CSU-Innenexperte warnt:

Stephan Mayer (43, CSU-Innenexperte) sagte gegenüber der "Bild": "Jetzt müsse die Sicherheitskonzepte aller Weihnachtsmärkte in Deutschland überprüft werden - bis hin zu der Frage, ob sie überhaupt noch weiter stattfinden können."

Annaberg-Buchholz: Schweigeminute und keine Musik

In Annaberg-Buchholz soll der Opfer des mutmaßlich terroristischen Anschlags in Berlin mit einer Schweigeminute gedacht werden. Oberbürgermeister Rolf Schmidt kündigte am Dienstag für 18.00 Uhr eine Gedenkminute auf dem Weihnachtsmarkt für die Opfer an. Wie die Stadt mitteilte, solle anschließend die Musik nicht mehr angestellt werden. Am Rathaus werde Trauerbeflaggung angebracht.

Der Weihnachtsmarkt in Annaberg-Buchholz soll wie geplant bis zum Freitag fortgeführt werden.

Fotos: Klaus Jedlicka, Ove Landgraf, Ralf Seegers

Mann grabscht Frau an den Busen: Sexuelle Belästigung in der S-Bahn 4.228 Besser als 2017: "Hurricane" in Scheeßel gestartet 1.061 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 9.879 Anzeige Nigeria schockt Island! Argentinien bleibt am Leben 1.743 Ausgerechnet jetzt! Warum trifft es immer die beiden TV-Stars? 23.871 Urban Gardening: Die Stadt-Gärtner sind auf dem Vormarsch 129 Schrecklich! Mann findet Leiche von Mitbewohner (45) in seinem Zimmer 3.555
"Unterdurchschnittliches Deutsch": So steht es um die Berliner Polizeiakademie 515 "Das System" betrogen: E-Mails belasten frühere Bremer Bamf-Chefin 3.034 Frau hört es noch summen, dann knallt es richtig 4.665
Schöne Aussicht(en)! Welche TV-Dame posiert hier am Pool? 3.314 Heidi Klum und Tom Kaulitz nehmen uns mit ins Bett 3.548 Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 18.891 Anzeige Deutschsprachiger ohne Gedächtnis aufgetaucht! Wer kennt diesen Mann? 5.860 A1-Lückenschluss: 60 Millionen Euro mehr für Haselhun und Waldgebiet 208 Tatort fliegt überraschend aus dem Programm 5.190 Mega-Patzer: Argentinien-Keeper blamiert sich und wird verspottet 1.700 Für diese Polizisten soll es bald eine Kennzeichnungspflicht geben 259 GPS-Daten zeigen: Sophia L. vermutlich in Oberfranken getötet 12.834 Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.479 Anzeige Ausgerechnet vorm Schweden-Spiel: DFB-Star fällt aus! 3.894 Wodka zum Frühstück: Johnny Depp dachte, er würde sterben 3.860 Nackter Mann fällt über 15-Jährige her 8.442 Entführungsverdacht: Mutmaßliche PKK-Anhänger festgenommen 1.779 "Ich finde es erbärmlich": Mobbing-Coach kämpft um toten Teenie 8.686 Snack im Wert von 15.000 Euro: Ratte rastet in vollem Geldautomat aus 3.635 A new star is born! Berliner Basketball-Wunderkind wechselt zu NBA-Kultclub 823 Was für eine Nachspielzeit! Späte Erlösung für Brasilien 797 50.000 Euro Strafe, Punktabzug: Doch Waldhof Mannheim will sich wehren 1.995 Knockout für das DFB-Team? Schweden peilt die Sensation an 1.747 Todesfall bei Maybrit Illner: Trotzdem Top-Quote bei Ersatz-Talkmaster 5.616 Gülle-Laster überschlägt sich und begräbt 22-Jährigen unter sich 3.328 Radfahrer von Baum erschlagen, jetzt soll das Land blechen 270 Ford rast auf gerader Strecke frontal gegen Baum: Fahrer sofort tot 15.572 Darum bittet die Lufthansa ihre Passagiere öffentlich um Entschuldigung 1.273 Verhandlungen vor Abschluss: Marvin Ducksch verlässt St. Pauli 776 Achtung! Hinter Psychiatrie-Ausstellung steckt Scientology 648 Update Ist das Frikassee Schuld? Übelkeit und Erbrechen bei 150 Kita-Kindern, auch Schüler betroffen 2.645 Streit um Drogen: Not-OP nach Messerattacke, Täter verhaftet 354 Dank neuer Datenschutzregeln: Bürger werden hellhörig 351 Rücksichtslos! Radfahrer überfährt süße Gänsefamilie 3.068 US-Streifenwagen überschlägt sich auf A4 10.646 Mutter wird am Flughafen empfangen und stirbt fast vor Lachen 11.715 91-Jährige aus Wohnung gelockt und vergewaltigt: Verdächtiger gefasst 6.934 Flüchtlings-Posting: Berliner Grünen-Chefin stinksauer auf Boris Palmer 3.000 Verblutet! Deutsche (24) stirbt bei tragischem Surf-Unfall 6.346 14-Jährige seit April vermisst: Wer weiß, wo Jessie H. steckt? 3.472 Spektakuläre Bilder: Hier gehen drei Weltkriegsbomben in die Luft 2.160 Wegen Regierungskrach: SPD bereitet sich auf Neuwahlen vor 1.719 Von diesem harmlosen Produkt könnt ihr einen Rausch bekommen 3.359