Spielplatz-Eskalation: Polizist schießt auf Hund!

Berlin - Schüsse auf Steglitzer Spielplatz: Ein sogenannter Listenhund hat am Montagnachmittag einen Polizisten angegriffen. Der Beamte zückte daraufhin seine Waffe!

Ein Polizist hat in Berlin-Steglitz auf einen American Bulldog geschossen (Symbolbild).
Ein Polizist hat in Berlin-Steglitz auf einen American Bulldog geschossen (Symbolbild).  © 123RF

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren die Polizisten gegen 15.30 Uhr zu einem Spielplatz in der Jeverstraße gerufen worden. Der Grund: Jugendliche sollen dort einen Kampfhund leinenlos und ohne Maulkorb herumlaufen lassen haben.

Als sie am Spielplatz eintrafen, strömte ihnen bereits ein ordentlicher Cannabisgeruch entgegen. Als die Jugendlichen die Beamten bemerkten, machten sich zwei sofort auf und davon.

Ehe die Polizisten reagieren konnten, sprang auch schon ein American Bulldog aus den Büschen und stürmte aggressiv auf die die Männer zu. Einer der Beamten reagierte blitzschnell und schoss in Richtung des Tieres, traf es aber nicht.

Der Hund zog sich glücklicherweise zurück und konnte von seinem 17-jährigen Besitzer an die Leine genommen werden. Außer den Jugendlichen befand sich zum Zeitpunkt des Einsatzes niemand auf dem Spielplatz. Es wurde also niemand gefährdet oder gar verletzt.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Hundegesetz. Anzeigen wurden bereits eingeleitet.

Jugendliche hatten den Hund auf einem Spielplatz frei herumlaufen lassen (Symbolbild).
Jugendliche hatten den Hund auf einem Spielplatz frei herumlaufen lassen (Symbolbild).  © 123RF

Hunderasse nicht geklärt

Update, 17:14 Uhr

In der ersten Polizeimitteilung hieß es, dass es sich bei dem Tier um einen Listenhund der Rasse American Bulldog gehandelt hat. "Da die Hunderasse noch nicht eindeutig geklärt werden konnte, übersenden wir hier die korrigierte Polizeimeldung", teilte die Polizei Berlin jetzt mit. Bei dem Tier soll es sich um einen "augenscheinlichen Kampfhund" gehandelt haben, heißt es nun.

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0