Streit eskaliert! Mann erleidet Stromschlag und kämpft jetzt um sein Leben

Berlin - Am U-Bahnhof Boddinstraße ist am Sonntag früh ein Streit dermaßen eskaliert, dass ein Mann einen Stromschlag erlitt und dabei lebensgefährlich verletzt wurde.

Ein Streit im Berliner U-Bahnhof Boddinstraße ist eskaliert. Jetzt schwebt ein Mann in Lebensgefahr (Symbolbild).
Ein Streit im Berliner U-Bahnhof Boddinstraße ist eskaliert. Jetzt schwebt ein Mann in Lebensgefahr (Symbolbild).  © DPA

Wie die Polizei am Montag mitteilte, entdeckten drei Passanten im Gleisbett der Station einen regungslosen Körper. Sie begannen sofort mit der Wiederbelebung des Mannes und wählten den Notruf.

Ein alarmierter Arzt und Sanitäter übernahmen die Reanimation und brachten ihn in ein Krankenhaus. Sein Zustand war am Montag kritisch.

Nach Angaben der Polizei hatten sich anscheinend zwei Männer zuvor gestritten. Auslöser war eine leere Glasflasche, die der Schwerverletzte weggetreten und damit einen anderen Mann getroffen hatte. Diese stritten sich daraufhin so schwer, dass die beiden Männer im Gleisbett landeten.

Einer der beiden geriet in die Stromschiene der U-Bahn. Die Polizei will nun den genauen Tathergang ermitteln.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0