Mann will anderem Radfahrer ausweichen und stirbt!

Berlin - Er wollte offenbar nur einem anderen Radfahrer ausweichen: Nachdem er am Montagvormittag von seinem Fahrrad stürzte, ist ein 88 Jahre alter Berliner nun im Krankenhaus verstorben.

Ein 88 Jahre alter Berliner ist am Montagvormittag in Marienfelde mit seinem Rad verunglückt (Symbolbild).
Ein 88 Jahre alter Berliner ist am Montagvormittag in Marienfelde mit seinem Rad verunglückt (Symbolbild).  © 123RF

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Senior gegen 9 Uhr auf dem Gehweg der Großbeerenstraße in Marienfelde stadteinwärts unterwegs, als er laut Zeugenaussagen gegenüber der Einmündung Daimlerstraße einem entgegenkommenden Radler auswich.

Dabei berührte der 88-Jährige offenbar das Geländer und stürzte. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Dort verlor er am Dienstag den Kampf um sein Leben.

Die Verkehrsermittler bitte nun um Mithilfe und fragen: Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen? Wer hat dem Verunglückten erste Hilfe geleistet und sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet? Wer war ebenfalls als Radfahrer auf dem dortigen Gehweg unterwegs und hat das Ausweichmanöver und den Sturz, ohne das Ausmaß der erlittenen Verletzungen zu erahnen, mitbekommen?

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei in der Eiswaldtstraße 18 in Berlin-Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664- 472800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0