70.000 Euro mit "Apple-PCs": Polizei fahndet nach dieser Betrügerin

Leipzig - Sie verdiente 70.000 Euro in wenigen Wochen, indem sie Apple-Computer vermeintlich zum Verkauf anbot. Nun fahndet die Polizei Leipzig nach einer Frau wegen Betruges in 81 Fällen.

Die Polizei Leipzig fahndet nach dieser Frau.
Die Polizei Leipzig fahndet nach dieser Frau.  © Polizei Leipzig

Ihr Geschäft soll sie etwa im September 2017 begonnen haben. Dazu traf sie laut Polizei professionelle Vorbereitungen.

So eröffnete die Frau mit einem falschen oder veränderten griechischen Personalausweis und einer gefälschten Meldebescheinigung ein Konto. Zudem erstellte sie eine Internetseite über eine falsche Versandfirma namens "Mach-zwei GmbH", auf der sie die Apple-Computer vermeintlich zum Kauf anbot.

Wer einen der PCs orderte, erhielt per Mail eine Bestellbestätigung und eine Rechnung. Der Polizei zufolge überwiesen zahlreiche Kunden bereits vorab das Geld. Auf dem Konto der Frau seien dabei Beträge in dreistelliger bis vierstelliger Höhe eingegangen. Innerhalb weniger Wochen "verdiente" sie knapp 70.000 Euro.

Die PCs verschickte sie jedoch nie. Stattdessen hob sie einen Großteil des Geldes ab und soll damit ihren Lebensunterhalt finanziert haben.

Die Polizei ermittelt nun wegen Betruges in 81 Fällen, mehrheitlich mit Urkundenfälschung. Zeugen, die Angaben zur Identität und zum Aufenthaltsort der Frau machen können, sollen sich beim Polizeirevier Leipzig Zentrum, Ritterstraße 19-21, oder unter Tel. 034196634224 melden.

Sie soll Betrug in 81 Fällen begangen haben.
Sie soll Betrug in 81 Fällen begangen haben.  © Polizei Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0