Riskante Fahrt endet mit Frontalcrash: Zwei Schwerverletzte

Die beiden Seats krachten frontal ineinander. Beide Fahrer waren schwer verletzt.
Die beiden Seats krachten frontal ineinander. Beide Fahrer waren schwer verletzt.

Bielefeld - Auf der Artur-Ladebeck-Straße in Bielefeld hat es am Sonntag einen heftigen Autounfall gegeben. Ein Mann (38) aus Oerlinghausen und eine Frau (32) aus Bielefeld haben sich dabei schwer verletzt.

Gegen 00.40 Uhr fuhr der Oerlinghauser die Straße mit seinem Seat Leon in Richtung Brackwede, als er ein riskantes Fahrmanöver ansetzte und damit den Straßenverkehr stark gefährdete.

An der Einmündung Am Ellerbrockshof ordnete er sich auf den Linksabbiegerfahrstreifen ein. Trotz Rotlicht der Ampel für Linksabbieger fuhr er geradeaus weiter und benutzte dabei den Fahrstreifen des Gegenverkehrs.

Hier war die Bielefelderin ebenfalls mit einem Seat in Richtung Innenstadt unterwegs. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Autos. Beide Fahrer wurden bei dem Crash schwer verletzt.

Die beiden Beifahrer in den Unfallfahrzeugen wurden jeweils leicht verletzt. Der 34-jährige Mann der Bielefelderin und der 35-jährige Beifahrer des Unfallverursachers konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Bei dem Oerlinghauser wurde zudem Alkohol festgestellt. Auf richterliche Anordnung wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Die Artur-Ladebeck-Straße war während der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr wurde entsprechend abgeleitet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0