Steffen (32) aus Dresden vermisst: Polizei sucht Zeugen

Dresden - Die Dresdner Polizei sucht den derzeit vermissten Steffen S. aus Dresden-Südvorstadt. Der 32-Jährige wurde am Samstag das letzte Mal gesehen.

Der Vermisste Steffen S (32). aus Dresden.
Der Vermisste Steffen S (32). aus Dresden.  © Polizei Dresden

Der Gesuchte verließ am Samstag das Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt, wo er sich in Behandlung befand. Bisher ist er jedoch weder zu Hause angekommen, noch sonst nirgendwo aufgetaucht.

Wie die Polizei mitteilte, ist der Vermisste orientierungslos und nicht in der Lage, sich selbst zu versorgen.

Steffen S. ist:

  • ca. 1,80 Meter groß
  • von sehr schlanker Statur
  • hatte zum Zeitpunkt seines Verschwindens mittellanges, blondes Haar

Dazu trug er einen Vollbart. Außerdem war er wie folgt bekleidet: dunkle Clogs, dunkelblaue Jeans sowie einen braunen Pullover.

Darunter trug er ein weißes T-Shirt. An den Händen hatte er silberne Ringe und ein schwarzes Armband am Handgelenk.

Die Beamten suchen derzeit Zeugen, die den Mann gesehen haben, oder Angaben zu seinem Verbleib machen können. Die Polizeidirektion nimmt Hinweise gerne unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Update 18.37 Uhr: Wie die Dresdner Polizeidirektion am Montagabend mitteilt, wurde der Vermisste im Bereich des Sandweges im Radeburger Ortsteil Volkersdorf festgestellt. Der 32-Jährige wurde wieder ins Friedrichstädter Krankenhaus gebracht. Es besteht keinerlei Verdacht auf eine Straftat. Die Öffentlichkeitsfahndung ist damit hinfällig.

Die Beamten sind für jeden Hinweis dankbar.
Die Beamten sind für jeden Hinweis dankbar.  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0